• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Lokalsport

Fanclub: Gemeinsam durch Dick und Dünn

12.11.2019

Brettorf „Begrüßen möchte ich die im vergangenen Jahr zu uns gestoßenen Mitglieder. In Zahlen: Null.“ Mit diesen Worten knüpfte Fanclub-Präsident Henrik Goedeke auch in der zwölften Jahreshauptversammlung der „Geestböcke von 2008“ an die vorausgegangenen launigen Versammlungen des 1. FC Köln-Fanclubs im Gasthof Schürmann in Brettorf an. Damit war klar, dass es auch diesmal wieder ein Abend mit Witz, Ironie und natürlich Gerstensaft werden wird. Das alles unter der Prämisse „Allet för de Club“.

In Anspielung auf die Stagnation hinsichtlich der Mitgliederzahlen sagte der Präsident: „Das gab’s noch nie – macht mir aber hinsichtlich der vorhandenen Qualität unserer Mitglieder keine Sorgen für die Zukunft.“ Aktuell sind 101 Geestböcke in der Herde der Rot-Weißen. Sie haben nur eines im Sinn: Im Norddeutschen „de Kölle Club“ zu fördern und zu huldigen. Diese Anstrengungen wurden sogar in der Zentrale des 1. FC Köln mit einer Urkunde dokumentiert. „Zum zehnten Geburtstag unseres Fanclubs haben wir auch die Glückwünsche des Präsidiums in Köln erhalten“, sagte Goedeke und hielt für alle sichtbar eine eingerahmte Urkunde in die Höhe.

Die Kassenlage ermittelte Hartmut Schütte als ausreichend. Kurz vor der Sitzung bestätigten dies auch die Kassenprüfer, wenngleich das Zehnjährige ein kleines Loch in die Vereinskasse riss. Dennoch gab es gleich zu Anfang die Nachricht, dass die Kasse auch in diesem Jahr den Mitgliederabend zahlt – welch glücklicher Umstand.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Zu ehren gab es einige Jubilare, die zehn Jahre Rot-Weiße sind. Dazu gehörte Timm Wittbrodt (Mitglied Nummer 60), aber auch Werner Meiners, Dirk Holtmann, Heinz-Herbert von Seggern, Sylvia Nappe, Christine Zehnpfennig, die sich an diesem Abend im Stadion befand und die Geestböcke vertrat, sowie Maren Goedeke – gute Seele im Hintergrund und für so manchen geschriebenen Kommentar verantwortlich. Nicht fehlen durfte in dieser Runde Kilian Tjark Stichweh, der in diesen Tagen erst seinen zehnten Geburtstag feiert.

Die Vorstandswahlen brachten keine Veränderungen. Allerdings wurde Martin Cleff, Bindeglied zum Verein, in einer Schweigeminute gedacht, da er unerwartet verstorben war. Den Kontakt zum Rheinland hält nun Christine Zehnpfennig offiziell aufrecht. Damit kann Präsident Goedeke auf sein bewährtes Vorstandsteam auch weiterhin unter dem Motto „Gemeinsam durch Dick und Dünn“ zählen.

Beim Blick in die Zukunft fragte sich der Präsident: „Wo geht der Weg hin in der laufenden Saison? Für Europa ist der Zug bereits abgefahren – aber mit zwei Siegen gegen die Grün-Weißen sollten wir auch zufrieden sein, dann klappt’s auch mit dem Klassenerhalt. Also Geduld und nicht immer schimpfen, besser machen als die Elf auf dem Platz können wir es auch nicht.“

Nach den Regularien schauten die Geestböcke das Spiel Köln gegen Hoffenheim. Was schon als sicherer Heimsieg verbucht war, endete in einer 1:2-Niederlage. Die Bundesligawirklichkeit kann schon grausam sein...

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.