• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Lokalsport

Faustball-Saison 2018/2019 Beendet: TV Brettorf ehrt Medaillengewinner

18.04.2019

Brettorf Mit einer Ehrung der Medaillengewinner haben die Faustballer des TV Brettorf (TVB) ihre erfolgreiche Hallensaison 2018/19 beendet. Bei insgesamt acht Deutschen Meisterschaften war der Verein vertreten und holte insgesamt vier Medaillen. Die Bundesliga-Frauen – Bronzemedaillengewinner der Damenmannschaft in Hundsmühlen – und der Deutsche Vizemeister der Frauen 30 wurden in der Brettorfer Sporthalle in Empfang genommen.

TVB-Vorsitzender Helmut Koletzek blickte auf die aus Brettorfer Sicht „hervorragende Hallensaison“ zurück. Die weibliche U16 und U18 hatten sich jeweils den Deutschen Meistertitel gesichert. Begonnen hatte die Reihe der nationalen Titelkämpfe Anfang März bei den Deutschen Meisterschaften der Frauen. Vorsitzender Helmut Koletzek erinnerte an das spannende Spiel um Platz drei gegen die Gastgeberinnen des SV Moslesfehn.

„Nach dem 2:8-Rückstand im letzten Satz gegen Moslesfehn hätte ich es nicht für möglich gehalten, dass ihr das noch drehen könnt“, sagte er. Mannschaftsführerin Karen Kläner bedankte sich im Anschluss zunächst bei Trainer Pascal Osterheider, der sein Amt zur kommenden Feldsaison aus beruflichen Gründen abgeben muss. „Danke, dass du so viel Zeit für uns geopfert hast“, sagte sie. Ein großes Lob richtete sie an die Fans. „Es ist nicht selbstverständlich, dass so viele mit zur Deutschen Meisterschaft gefahren sind“, sagte sie. „Es hat sich wie eine Heim-DM angefühlt.“

Im Anschluss erhielten die Frauen 30 des Vereins ihre Ehrung. Sie hatten am Wochenende die Silbermedaille in Bretten gewonnen. Gratulationen der Gemeinde überbrachte für beide Mannschaften die stellvertretende Bürgermeisterin Anke Spille. Danach ergriff Ehrenvorsitzender Richard Schelling das Wort. „Es war immer unser Anliegen, die Jugend in unserem Verein zu fördern“, sagte er. „Ich bin sehr stolz auf das, was in den vergangenen Jahrzehnten in diesem Verein passiert ist und ich hoffe, dass es auch in Zukunft weiterhin solche Erfolge gibt.“

Diesen Worten schloss sich auch Helmut Koletzek an. „Wer einmal hier auf dem Podest vor den Vereinsmitgliedern gestanden hat, der wird seine Erfahrungen weitergeben. Ich bin mir sicher, dass die Arbeit auch in Zukunft so weitergeführt wird.“

Sönke Spille Volontär, 3. Ausbildungsjahr / NWZ-Redaktion
Rufen Sie mich an:
0441 9988 2468
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.