• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Lokalsport

Faustball: VfL Kellinghusen schnappt sich den Turniersieg

29.10.2018

Brettorf Die Faustballer des VfL Kellinghusen haben am Samstag den TV Brettorf bei dessen „Heimspiel“ als Titelträger abgelöst. Der Nord-Bundesligist aus Schleswig-Holstein gewann das 42. Brettorfer Hallenturnier für Männerteams und wiederholte damit seinen Triumph aus dem Jahr 2015. Auf den Plätzen zwei und drei beendeten der Ahlhorner SV sowie Titelverteidiger TV Brettorf den gut besetzten Wettbewerb.

14 Mannschaften traten in diesem Jahr in den Sporthallen Brettorf und Neerstedt an. In den Vorrundenspielen setzten sich zunächst die Favoriten durch. Auch im Viertelfinale blieben die Überraschungen aus. Der Ahlhorner SV musste gegen die Zweitvertretung des TV Brettorf zwar über drei Sätze gehen, setzte sich am Ende aber noch souverän durch (8:11, 11:2, 11:3). Die erste Mannschaft des TV Brettorf ließ dem TSV Lola keine Chance (11:2, 11:7), während sich der SV Moslesfehn gegen den späteren Turniersieger Kellinghusen verabschiedete (5:11, 8:11).

Im Halbfinale standen sich dann die beiden Landkreisrivalen aus Brettorf und Ahlhorn gegenüber. „Es war allerdings kein typisches Derby, sondern eher ein zerfahrenes Spiel“, fasste TVB-Trainer Klaus Tabke die Partie zusammen. „Wir standen kompakt in der Abwehr“, freute sich ASV-Spieler Tim Albrecht. Da außerdem Christoph Johannes gute Aufschläge servierte, gewann Ahlhorn am Ende verdient mit 2:0 (11:7, 11:6). „Das Ergebnis war aus unserer Sicht keine Schande, wir haben einige Erkenntnisse mitgenommen“, sagte Tabke. Sein Team sicherte sich danach im kleinen Finale mit einem 11:3-Erfolg gegen den TSV Hagen den dritten Platz.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Im Endspiel musste sich der Ahlhorner SV dem VfL Kellinghusen mit 0:2 (6:11, 9:11) geschlagen geben. Kurios: Den zweiten Satz beendeten die Ahlhorner aufgrund einer Verletzung von Sören Dahms nur mit vier Spielern. „Wir haben uns trotzdem gut verkauft“, zeigte sich Tim Albrecht insgesamt zufrieden.

Michael Hiller Lokalsportredaktion / Redaktion Wildeshausen
Rufen Sie mich an:
04431 9988 2710
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.