• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Lokalsport

Faustball: Brettorf ringt Ahlhorn 5:4 nieder

19.12.2015

Brettorf Was war das wieder für eine Faustballschlacht! Mit 5:4 (11:8, 5:11, 6:11, 6:11, 11:7, 11:6, 12:10, 14:15, 11:6) hat der TV Brettorf am Freitagabend das dramatische Bundesliga-Derby gegen den Ahlhorner SV gewonnen und damit den Gästen die erste Saisonniederlage beigebracht.

Es war wieder ein typisches Duell zwischen den ewigen Rivalen: In der rappelvollen Brettorfer Sporthalle schenken sich beide Mannschaften vor etwa 400 Zuschauern nichts, zeigten großen Kampfgeist und Leidenschaft und strapazierten in der über zweieinhalb Stunden dauernden Partie mehrmals die Nerven ihrer Anhänger. Am Ende waren es die Fans des TVB, die lautstark auf der Tribüne feierten – sich selbst und natürlich ihre Mannschaft. „Derbysieger, Derbysieger – hey, hey“, skandierten sie, ehe Hallensprecher Sönke Spille dem Trainer der Siegermannschaft das Mikrofon reichte. „Ich bin super glücklich“, jubelte TVB-Coach Ralf Kreye, „die Mannschaft hat seine super Leistung gezeigt. Aber auch die Fans waren großartig. Ich bin jetzt erstmal völlig fertig.“

Auf der anderen Seite war Ahlhorns Trainer Thomas Neuefeind etwas analytischer. „Wir haben uns in manchen Phasen taktisch nicht klug angestellt und als es drauf ankam zu viele Eigenfehler gemacht. Nach der 3:1-Führung haben wir uns das Spiel aus der Hand nehmen lassen. Insgesamt war es aber ein geiles Derby“, sagte Neuefeind.

Ahlhorn begann mit einer auf zwei Positionen veränderten Startformation, bot Lucas Overberg und Karsten Bilger anstelle von Arne Grotelüschen und Paul Barklage auf. Und die Gäste bestimmten mit dieser Aufstellung zumindest die Sätze zwei bis vier, was zu einer insgesamt verdienten 3:1-Führung führte.

Doch die Hausherren kämpften sich zurück. Angeführt von Kapitän Christian Kläner glichen die Brettorfer vor der zweiten Satzpause nicht nur aus, sondern schafften danach auch die 4:3-Führung. Die Brettorfer schaukelten sich zu Höchstform auf, bei Ahlhorn setzte scheinbar das Nervenflattern ein.

Im achten Satz bot sich den Kreye-Schützlingen dann die Möglichkeit, den Sack zuzumachen. Ein Blitzstart zum 5:0 war die Basis dafür, dass Brettorf beim Stand von 10:7 drei Matchbälle hatte. Doch alle drei wurden vergeben, ebenso der vierte (13:12) und fünfte (14:13) in der Verlängerung. Ahlhorn erzwang mit den letzten beiden Punkten den Entscheidungssatz und trieb damit die Spannung auf den Siedepunkt. Doch in diesem letzten Abschnitt ließ sich der TVB nach einer 6:2-Führung nicht noch einmal überlisten. Tobias Kläner punktete aus spitzem Winkel zum 10:6, ehe ein Angabenfehler von Christoph Johannes die Begegnung beendete.

Michael Hiller Lokalsportredaktion / Redaktion Wildeshausen
Rufen Sie mich an:
04431 9988 2710
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.