• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Lokalsport

Buntes Brettorf: Ballons, Balance & Babysachen

10.09.2019

Brettorf Manchmal ist es der eine kleine Trick, der den entscheidenden Vorteil verschaffen kann. Bei der Show „Klein gegen Groß“ auf dem Brettorfer Sportplatz war das am Sonntag gut zu beobachten. Bei der kniffligen Aufgabe, binnen zwei Minuten möglichst viele Kleidungsstücke beim Publikum des Brettorfer Sportfestes einzusammeln, hatte Laura Cording die Idee. Sie bekam jede Menge Babyausstattung in die Hand gedrückt und schlug so den „großen“ Bernd Ellinghusen locker mit 23 zu 13 Textilstücken. Es war eine von fünf kniffligen Aufgaben bei einem der Höhepunkte des Sportfestes 2019. Bei angenehmen äußeren Bedingungen bot der TV Brettorf ein ganztägiges, abwechslungsreiches Programm, das bei den Gästen gut ankam.

Bei „Klein gegen Groß“ ging TVB-Vorsitzender Helmut Koletzek selber als Moderator in die Bütt. Er hatte fünf „Prominente“ aus dem Dorf zu Gast: Sie hatten sich einerseits einer der Aufgaben gegen einen Kleinen zu stellen und andererseits zu tippen, wie die Duelle ausgehen. Da kam es zum Hüpfwettstreit zwischen Vater und Tochter, zehn Schnellrechner-Aufgaben und einem Faustball-Mini-Spiel.  Beim abschließenden Witzemarathon mussten Eckhard Spille und Silke Stolle den Mund voller Wasser haben. Sie durften nicht losprusten. Trotz unzähliger Witze, die Björn Abel vortrug: Beide schafften es, still zu halten. „Ich bin durch. Das hätte ich nicht gedacht“, so Abel nach einer wahren Serie von Gags. Das Gesamtspiel gewann schließlich Kai Nordbrock, der mit den meisten Tipps richtig lag, vor Gerald Hellmers, Bernd Ellinghusen. Silke Stolle und Jens Hasselberg.

Turbulent ging es im Anschluss bei den Spielen ohne Grenzen zu. Einmal mehr hatten sich die Teilnehmer glitschig-akrobatischen Herausforderungen zu stellen, um für ihr Team möglichst viele Punkte zu holen. Die Reise nach Jerusalem – auf Brettorfer Art und Weise mit Bottichen voller Schmutzwasser – ging gar ins Stechen. Schließlich hatte das Team „Kläner Baugeschäft“ die Nase vorne vor der Feuerwehr Brettorf und der Firma Manuel Meyer.

Nach einer mehrjährigen Pause gab es für die Kinder diesmal wieder einen Luftballonstart. Dabei hatten die Organisatoren die Kritik von Umweltschützern aufgegriffen und erstmals zu biologisch abbaubaren Luftballons gegriffen. Damit stand dem farbenprächtigen Bild auf dem Sportplatz nichts mehr im Wege. Die Ballons, die am weitesten fliegen und deren Karten zurückkommen, werden den Besitzern in einigen Monaten Preise einbringen.

In die Luft geht es auch für die Hauptgewinnerin bei der Tombola. Franziska Pleus gewann den Flug mit einem Heißluftballon. Den zweiten Preis, ein Baustellenradio, holte sich Kerstin Brandes, den dritten Preis (eine Schubkarre voller Blumen) Anna Kassens.

Zehn Aufgaben hatten sich die Teilnehmer an der Sportfestolympiade zu stellen. Vom „heißen Draht“ bis zum „Unsichtball“, vom Erbsen schlagen bis zum Skilaufen, reichte die Spannbreite der Aufgaben. Familie Uwe Kläner absolvierte sie unterm Strich am besten, gefolgt von Familie Gerd Kläner und Familie Hirsch.

Gestartet hatte der Haupttag des Sportfestes mit der traditionellen Radtour, die diesmal unter anderem über den neuen Radweg von Klattenhof nach Neerstedt führte.

Wie berichtet, hatte es in Brettorf am Freitagmorgen das „Sportfest ohne Limits“ gegeben. Am Samstag folgten die Faustball-Vereinsmeisterschaften.


     www.nwzonline.de/fotos-landkreis 
Ulrich Suttka Stv. Redaktionsleitung, Großenkneten/Dötlingen / Redaktion Wildeshausen
Rufen Sie mich an:
04431 9988 2702
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.