• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • FuPa
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Lokalsport

Tim Lemke kündigt Abschied an

13.02.2018

Brettorf Die Faustball-Abteilung des TV Brettorf hat nach der Hallensaison einige personelle Baustellen zu schließen. Nachdem Rieke Buck, Trainerin der Frauenmannschaft, bereits angekündigt hatte, ihr Amt nach der Deutschen Meisterschaft abzugeben, teilte jetzt auch Tim Lemke seinen Ausstieg bei den Brettorfer Männern mit – als Trainer und Spieler.

Bereits Ende Dezember hatte der 30-Jährige den Vorstand über seine Absicht informiert, am Wochenende unterrichtete er jetzt auch die Mannschaft. Seine Entscheidung begründete der Brettorfer zum einen damit, dass ihm bei der Zusammenstellung des Kaders ein wenig die Planungssicherheit fehle. Angreifer Tobias Kläner hat bereits angekündigt, in der Feldsaison nicht spielen zu wollen. Und auch hinter Abwehrspieler Timo Kläner steht wegen einer beruflichen Fortbildung ein Fragezeichen. Damit würde das TVB-Team seine beiden letzten erfahrenen Bundesligaakteure – neben dem Spielertrainer – verlieren.

Für Lemke, der zur Feldsaison 2017 das Kommando von Christian Kläner übernommen hatte, kommen außerdem zeitliche Einschränkungen erschwerend hinzu. Als Bundestrainer der U-18-Nationalmannschaft steht für ihn im Sommer die Weltmeisterschaft in den USA an. „Durch diese Doppelbelastung würde ich einige Spieltage in Brettorf fehlen“, erklärt Lemke, der außerdem auch noch die A-Jugend in Brettorf trainiert. „Wenn ich etwas mache, dann möchte ich es auch zu 120 Prozent durchziehen“, betont der 30-Jährige.

Beim TV Brettorf steht der Abwehrspieler seit 13 Jahren im Kader des Männerteams. Für den Verein hat er bislang 29 DM-Teilnahmen absolviert und 18 Medaillen gewonnen. „Ich hoffe, in Käfertal kommt im März noch eine dazu“, blickt Lemke auf die bevorstehende Deutsche Hallenmeisterschaft voraus. Wer danach seine Nachfolge antritt, sei laut Abteilungsleiter Uwe Kläner noch völlig offen – was auch für die Frauenmannschaft gelte. „Gespräche laufen, wir hoffen auf vernünftige Lösungen“, so Uwe Kläner.

Michael Hiller
Lokalsportredaktion
Redaktion Wildeshausen
Tel:
04431 9988 2710

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.