• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Lokalsport

Turnverein Brettorf: „Großes Kino“ im vollen Saal

29.01.2020

Brettorf  Ein „Oscar“ wechselt den Besitzer, ein Film sorgt für Gänsehautmomente und das Drehbuch des Abends mit den Jahresberichten hat mehr als 30 Seiten: Die Mitgliederversammlung des Turnvereins Brettorf ist oft „großes Kino“. Die Höhepunkte aus einem Montagabend in der Gaststätte Schürmann, den 106 Mitglieder unter der Regie des Vorsitzenden Helmut Koletzek zumeist gebannt verfolgten:

Oscar

Jedes Jahr vergibt der TV Brettorf den „TVB-Oscar“. Diesmal ging er an Anke Nordbruch. Ein Anlass dafür war, dass die Aschenstedterin ihr Amt als Frauenwartin abgab, aber der wesentlich wichtigere: ihr großes Engagement in den vergangenen 15 Jahren als Übungsleiterin im Kinderturnen. Sie hat die Turntiger und Sportmäuse zu erfolgreichen Gruppen gemacht, wie Laudatorin Karin Poppen berichtete. Die andere große Leidenschaft: der Kinderfasching. „Wenn sie beim Kinderturnen in Bestform ist, dann läuft sie beim Kinderfasching zur Höchstform auf“, lobte Poppen die „gute Seele“ der Abteilung.

Ehrungen

712 Mitglieder (minus elf gegenüber dem Vorjahr) hat der TVB – und viele treue. Für 50 Jahre im TVB wurde Alfred Cording gedankt. Die Ehrungen von Heidrun Hartung und Lisa Osterloh, ebenfalls für ein halbes Jahrhundert, werden nachgeholt. Für 25 Jahre gab es Urkunden für Neele Ahlers, Ursula Bauermeister, Rick Jung, Jörn Kläner, Walter Warrelmann und Torben Wilkens. Die Auszeichnungen von Julia Deeke, Martina Düßmann und Heike Leider erfolgen später.

wahlen

Sie verliefen alle einstimmig. Der engere Vorstand wurde bestätigt: Vorsitzender Helmut Koletzek. 1. stellvertretender Vorsitzender Frank Kläner, 2. stellvertretende Vorsitzende Karin Poppen, der „Leiter der Finanzen“ Gerald Hellmers (neue Bezeichnung für bisherigen Kassenwart) und Schriftführerin Stephanie Rykena. Im erweiterten Vorstand gab es bei mehreren Positionen Änderungen in den Bezeichnungen, wobei insbesondere der Begriff „Wart“ gestrichen wurde. Neu übernimmt Karin Bode das Amt der 1. Abteilungsleiterin Fitness und Gesundheit, da die bisherige Frauenwartin Anke Nordbruch aufhörte. Als Sprecher der Kontaktgruppe für Behinderte und Nichtbehinderte wählte die Versammlung Julia und Ufke Janssen, die diese Aufgabe bereits im Frühjahr 2019 kommissarisch vom zurückgetretenen Gerrit Meyer übernommen hatten.

Mit Heike Plate (nach fünf Jahren), Gudrun Schnier (nach neun Jahren) und Claudia Dreyer (nach einem Jahr) schieden gleich drei Frauen aus dem Festausschuss aus. Plate und Schnier erhielten als Dankeschön für die langjährige Mitarbeit Blumensträuße. Neben Heike Klüsener und Zita O’Halloren gehören künftig Sonja Poppe und Ivette Buknicz dem Ausschuss an.

Sportliche Erfolge

Im Faustball ist der TVB weiter mit seinen Bundesligateams und erfolgreichen Jugendteams eine feste Größe im Land. Wie Abteilungsleiter Uwe Kläner berichtete, nahmen in 2019 insgesamt 13 Teams an den Deutschen Meisterschaften teil. Dreimal holten sie sich den Titel, sechsmal gewannen sie eine DM-Medaille. Dazu kommen mit Jule Weber, Hauke Spille und Hauke Rykena drei Nationalspieler, die mit dem deutschen Team Europameistertitel holten. Viel Lob gab es für das erste Faustball-Camp in den Osterferien, das unter der Regie von Hauke Rykena angeboten wurde.

Einen besonderen Erfolg verbuchten die Prellballer, wie Abteilungsleiter Erich Heiken vortrug. Nach 13 Jahren gewannen die Brettorfer wieder das Kreisprellballturnier.

vereinsleben

Neue Konzepte bei Freiluftfete und Sportfest: Sie haben in beiden Fälle funktioniert, wie Vorsitzender Koletzek berichtete. Kinderkarneval und Glühweinabend stießen auf großen Zuspruch. Ein Höhepunkt im Mai: Der Verein nahm einen VW UP entgegen, den er bei einem Wettbewerb der Volksbank Wildeshauser Geest gewonnen hatte. Dieser Gewinn ließ den Spendenanteil im Kassenbericht ansteigen. Die gute Finanzlage des TVB ist gekennzeichnet durch einen kleinen Überschuss in 2019.

Fitness

In der Sporthalle und im Haus der Vereine bietet der TVB eine Reihe von regelmäßigen Gymnastikstunden und Kursen bis hin zu Yoga und Kinderturnen an. Komplett modernisiert wurde der Fitnessraum, wie Koletzek betonte. Er warb dafür, diese umfangreichen Angebote zu testen und zu nutzen.

Eingestellt hat der TVB das Training für das Sportabzeichen. Das lag einerseits an der schwachen Beteiligung, andererseits am fehlenden Übungsleiter.

Gänsehautmoment

Unter dem Titel „Ein Wochenende im Juli 2004“ präsentierte der TVB einen Film mit Ausschnitten von den Deutschen Faustball-Meisterschaften der Frauen und Männer vor 16 Jahren in Brettorf. Dazu kamen Interviews mit damals und heute Aktiven. Der Film stimmte auf das nächste Großereignis ein: Am 21. und 22. August 2021 richtet der TVB erneut die DM der Frauen und Männer auf seiner Anlage aus. „Ich habe Gänsehaut“, gestand Uwe Kläner nach Ende des Films. Er kündigte an, dass im Frühjahr ein Arbeitskreis gebildet werde, um rechtzeitig mit den Vorbereitungen für das Ereignis in eineinhalb Jahren zu beginnen.

Ulrich Suttka Stv. Redaktionsleitung, Großenkneten/Dötlingen / Redaktion Wildeshausen
Rufen Sie mich an:
04431 9988 2702
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.