• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Lokalsport

Zweitligisten schlagen groß auf

04.12.2018

Brettorf /Wardenburg Es hätte nicht besser laufen können: Sowohl die Männer des TV Brettorf II bei ihrer Heimpremiere als auch die Frauen des Wardenburger TV holten am Wochenende in ihren Punktspielen der 2. Faustball-Bundesliga Nord die Optimalausbeute von vier Punkten.

Männer, 2. Bundesliga: TV Brettorf II - MTV Wangersen 3:0 (12:10, 11:7, 11:6). Erstmals in dieser Hallensaison präsentierten sich die Brettorfer in eigener Halle – und der Auftritt verlief genauso erfolgreich wie die vorherigen drei in der Fremde. Allerdings startete die TVB-Reserve gegen den Tabellenfünften aus Wangersen sehr schleppend. „In allen Mannschaftsteilen wurden zu viele einfache Bälle hergegeben“, berichtete Abwehrspieler Christian Kläner. Bis zum Ende des ersten Satzes lagen die Gastgeber deswegen stets mit ein bis zwei Punkten in Rückstand, konnten in der Schlussphase aber mit Glück und kämpferischem Einsatz den ersten Satzverlust der Saison vermeiden.

„Im weiteren Verlauf der Partie haben wir es dann endlich geschafft, unser Spiel zu stabilisieren, so dass auch die Sätze zwei und drei verdient gewonnen wurden. Dennoch haben die Zuschauer kein überzeugendes Spiel von uns gesehen“, resümierte Kläner.

TV Brettorf II - TuS Empelde 3:0 (11:3, 11:2, 11:4). Im zweiten Spiel starteten die Brettorfer mit zwei Veränderungen in der Abwehr, wo Lucas Uken und Tim Lemke die Positionen von Moritz Cording und Jörn Kläner einnahmen. Diesmal agierten die Hausherren von Anfang an sehr konzentriert und leisteten sich kaum Schwächen. Empelde begann derweil mit viel Druck aus der Angabe, produzierte auf diesem Weg aber eine Vielzahl an Fehlern. Die Sätze eins und zwei gingen somit ungefährdet an Brettorf II. Auch der dritte Satz war letztendlich reine Formsache für den Favoriten, dem aber auch noch der eine oder andere sehenswerte Angriff gelang. „Die Hinrunde ist somit abgeschlossen, und wir haben noch immer keinen Satz abgegeben. So kann es gerne weitergehen“, resümierte Kläner zufrieden

Für den TVB kamen zum Einsatz: Tobias Kläner, Erik Hollmann, Moritz Cording, Tim Lemke, Lucas Uken, Jörn Kläner und Christian Kläner

Frauen, 2. Bundesliga Nord: TuS Spenge - Wardenburger TV 0:3 (6:11, 7:11, 8:11). Den Auswärtsspieltag in Lemweder starteten die Wardenburgerinnen mit einem glatten Dreisatzsieg. „Trotzdem haben wir uns phasenweise etwas zu lässig präsentiert und sind schwer ins Spiel gekommen“, berichtete Wardenburgs Sabrina Rohling, die zusammen mit Sarah Lücken das Angriffsduo bildete. Saskia und Jana Büsselmann agierten in der Abwehr, Diana Piehler übernahm die Zuspielposition. Im dritten Satz kam Wiebke Langer für Saskia Büsselmann in die Partie.

Lemwerder TV - Wardenburger TV 1:3 (4:11, 11:8, 8:11, 7:11). Zum Abschluss kam es zum Duell gegen den direkten Konkurrenten aus der Spitzengruppe. WTV-Trainer Jörn Büsselmann schien seinen Spielerinnen die richtige Taktik mit auf den Weg gegeben zu haben, denn seine Mannschaft zeigte eine überragende Leistung. Sarah Lücken überwand die gegnerischen Spielerinnen immer wieder mit unerreichbaren Angriffsschlägen, und im Zuspiel war es nun Wiebke Langer, die ihre Mitspielerinnen mit guten Vorlagen „fütterte“. „Wir waren alle sehr gut drauf, das war ein toller erster Advent“, sagte Sabrina Rohling.

Michael Hiller
Lokalsportredaktion
Redaktion Wildeshausen
Tel:
04431 9988 2710

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.