• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Lokalsport

Brettorfer peilen zwei Heimsiege an

25.07.2009

LANDKREIS Zwei Siege – sie sind das beste Rezept, das den Zweitliga-Faustballern des TV Brettorf II vor dem letzten Spieltag der Feldsaison verschrieben werden kann. Gewinnt die Mannschaft an diesem Sonnabend (Spielbeginn: 15 Uhr) auf dem eigenen Platz am Bareler Weg sowohl die erste Partie gegen Bayer Leverkusen als auch das letzte Spiel des Tages und der Saison gegen den Leichlinger TV, hätte sie den Platz in der zweithöchsten Spielklasse auch im kommenden Jahr sicher. Ein Erfolg muss beim Treffen der drei punktgleichen Teams auf jeden Fall her, um dieses Ziel zu erreichen.

„Ich bin sehr zuversichtlich, dass wir zwei Siege holen“, sagt der Brettorfer Mannschaftskapitän Stefan Nordbrock vor den entscheidenden Begegnungen. „Dann ist alles klar, und wir müssen nicht hoffen, dass eine der anderen Mannschaften keine Punkte holt.“ Beenden die Brettorfer, die Leverkusener und die Leichlinger die Saison mit einem Sieg und einer Niederlage beenden, beginnt das große Rechnen. Die schlechtesten Karten hätten dann wohl die Brettorfer, da sie das schlechteste Satzverhältnis aufweisen.

Der TVB II tritt in veränderter Aufstellung an. Die Hauptangreifer Hendrik Abel und Benjamin Schwarze sind verletzt und fallen aus. Für sie werden die routinierten Kai Nordbrock und Jörg Behm aus der dritten Mannschaft des TVB, die in der Niedersachsenliga Vizemeister geworden ist, zum Einsatz kommen. „Wir haben ja alle schon einmal mit ihnen zusammen gespielt“, schließt Stefan Nordbrock Abstimmungsprobleme aber aus.

Zwei Siege – die peilen auch die Faustballer des SV Moslesfehn II an. Sie sind am anderen Ende der Tabelle in einen Dreikampf verwickelt. Die Moslesfehner (22:6 Punkte) gastieren am Sonnabend ab 15 Uhr als Spitzenreiter beim Dritten TSV Essel (22:6). Mit dieser Partie wird der Spieltag in Essel, zu dem auch der bereits als Absteiger feststehende MTV Diepenau anreisen wird, eröffnet. „Auf eigenem Platz tritt der TSV meistens in Bestbesetzung an, daher ist er auch sehr heimstark“, sagt SVM-Spieler Markus Hinrichs. Er ist einer von drei SVM-Akteuren, die fehlen werden. Volker Schütte und Mario Haucap sind die anderen beiden. Die Folge ist klar: „Die Partie wird eine ganz schwere Aufgabe.“ Zuversichtlich geht der SVM ins zweite Spiel, mit dem er seine Saison beendet. „Gegen Diepenau müssten wir gewinnen“, bestätigt Hinrichs. Vom Verlauf der bisherigen Saison ist das Team überrascht. „Wir hätten nicht damit gerechnet, dass wir am letzten Spieltag noch die Chance auf die Meisterschaft

haben“, erzählt Hinrichs. Dritter Kandidat ist der TSV Hagen 1860 (22:6), der am Sonnabend auf den ESV Wuppertal-West und Westfalia Hamm treffen wird.

Abschied nehmen heißt es für die Faustballerinnen des SV Moslesfehn II. Für sie geht am Sonnabend das „Abenteuer 2. Liga“ am Sonntag ab 11 Uhr bereits nach einer Spielzeit wieder zu Ende. Am letzten Spieltag empfangen sie den bereits als Meister feststehenden MTSV Selsingen und Bayer Leverkusen an der Konsorsstraße.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.