• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
+++ Eilmeldung +++
Aktualisiert vor 3 Minuten.

Vier Spiele werden ausgetragen
München bleibt Co-Gastgeber der Fußball-EM

NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Lokalsport

Faustball: Brettorfer wollen Berlin ärgern

12.12.2015

Ahlhorn /Brettorf Spitzenspiel in Brettorf, Heimpremiere in Ahlhorn: Die beiden Faustball-Bundesligisten aus dem Landkreis sind an diesem Wochenende wieder gefordert.

VfL Kellinghusen - Ahlhorner SV (Sonnabend, 16 Uhr). In Schleswig-Holstein trifft Ahlhorn zwar auf eine Mannschaft, die mit zwei Siegen in die Saison gestartet ist. „Doch waren diese eher gegen etwas schwächere Gegner“, sagt ASV-Trainer Thomas Neuefeind und sieht sein Team in der Bringschuld. In der vergangenen Saison hatten sich die Ahlhorner in Kellinghusen schwer getan und nach einem 2:4-Rückstand einen 5:4-Zittersieg geholt. Damals fehlte aber Hauptangreifer Christoph Johannes. „Diesmal sind wir komplett“, kündigt Neuefeind an. Lediglich auf den Einsatz von Youngster Lucas Overberg will er verzichten, Overberg soll in der zweiten ASV-Mannschaft (Regionalliga) spielen. Trotz der guten Ausgangslage warnt der Coach davor, den VfL zu unterschätzen. In Tom Kröger verfüge Kellinghusen über einen schlagkräftigen Angreifer, dem es jedoch oft an Konstanz mangele.

Ahlhorner SV - Berliner TS (Sonntag, 11 Uhr). Einen Aufsteiger empfangen die Ahlhorner am Sonntagvormittag zu ihrem ersten Heimspiel. „Ich weiß über diese Mannschaft nur sehr wenig“, gibt Neuefeind zu. Nach mehr als 30 Jahren ist dem Berliner Traditionsverein wieder der Aufstieg ins Faustball-Oberhaus gelungen. Die aktuelle Mannschaft spielt im Kern seit der Jugend zusammen und gehört mit einem Altersdurchschnitt von knapp über 21 Jahren zu den jüngsten Teams der Liga. Immerhin gelang den Berlinern schon ein Sieg gegen den MTV Hammah. „Wir dürfen nicht zu selbstsicher sein und müssen konzentriert spielen. Schließlich gilt es auch, dieses Spiel dafür zu nutzen, um für die schweren Aufgaben vorbereitet zu sein“, erklärt Neuefeind.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

TV Brettorf - VfK Berlin (Sonntag, 11 Uhr). Schon am Vormittag steigt in Brettorf das Spitzenspiel der Bundesliga Nord – oder, wie TVB-Trainer Ralf Kreye es nennt, der „Leckerbissen“. Entsprechend hätte er es schön gefunden, wenn das Spiel zu einer zuschauerfreundlicheren Zeit am Nachmittag stattgefunden hätte. Er hofft dennoch auf viele Zuschauer.

Und er hofft auf eine lange Partie: „Man kann bei Berlin kaum Schwächen erkennen. Nur, wenn das Spiel etwas länger dauert, das mögen sie nicht. Sie wollen lieber schnell gewinnen und dann nach Hause fahren“, sagt Kreye – und hat ein Beispiel parat. Im Vorjahr lagen die Brettorfer – ohne Angreifer Tobias Kläner – bereits mit 1:4 gegen Berlin zurück – und drehten das Spiel noch zum 5:4-Sieg. Am Sonntag ist Kläner aber dabei. „Es sind alle fit“, sagt Kreye und betont: „Ich erwarte, dass meine Jungs die Berliner ärgern.“

Michael Hiller Lokalsportredaktion / Redaktion Wildeshausen
Rufen Sie mich an:
04431 9988 2710
Mathias Freese Redakteur / Sportredaktion
Rufen Sie mich an:
0441 9988 2032
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.