• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Lokalsport

Faustball: Brettorfs Frauen wieder erstklassig

04.02.2014

Brettorf /Wardenburg Der TV Brettorf spielt künftig in der 1. Faustball-Bundesliga der Frauen. Mit Siegen gegen die Teams aus Voerde und Hagenah machte der TVB am Sonntag den Aufstieg perfekt. Für den Wardenburger TV war in Düsseldorf nichts zu holen.

TV Brettorf - TV Voerde 3:0 (11:7, 11:5, 11:8). Einen überraschend klaren Sieg schaffte die Mannschaft vom Trainerduo Dirk Meiners/Bernd Ellinghusen im ersten Spiel gegen den Spitzenreiter aus Voerde. „Wir mussten das Spiel unbedingt gewinnen, um aufzusteigen. Wir wussten ja während der Partie nicht, wie es beim Drittplatzierten SV Düdenbüttel steht“, sagte Meiners. „Voerde ist ein Gegner auf Augenhöhe, da mussten wir auf den Punkt da sein, um sie zu schlagen.“ Und das gelang seinem Team eindrucksvoll. Zu Beginn des ersten Satzes lagen die Brettorferinnen zwar kurzzeitig mit 1:2 hinten, doch dadurch ließen sie sich nicht aus der Ruhe bringen. Nach dem 2:2 legten sie auf 7:2 vor und hielten den Gegner bis zum Satzgewinn auf sicherem Abstand. Auch der erste Punktgewinn im zweiten Satz ging zunächst an die Gäste, doch auch hier legte Brettorf ab dem 2:2 eine sichere Führung vor. Im dritten Abschnitt wechselten sich mehrfach die Führungen ab, doch am Ende stand auch hier der Satzgewinn und der wichtige Sieg im Aufstiegsrennen. „Das 3:0 war eine klare Angelegenheit“, lobten Meiners und Ellinghusen ihre Mannschaft.

TV Brettorf - TSV Hagenah 3:0 (11:9, 11:7, 11:6). Mit dem gleichen Ergebnis besiegten die Brettorferinnen anschließend auch den Viertplatzierten aus Hagenah. „Die Mannschaft war ein ähnlich starker Gegner wie zuvor Voerde, allerdings spielen sie nicht so fordernd und sind daher etwas unangenehmer“, so Trainer Dirk Meiners. „Die große Herausforderung in diesem Spiel war es, die Spannung hochzuhalten. Das ist uns aber gut gelungen.“ Der erste Satz war hart umkämpft. Nach wechselnden Führungen sicherte sich der TVB beim Stand von 9:9 durch zwei weitere Punkte den Satzgewinn. Im zweiten Satz konnte sich das Team erst beim Stand von 4:4 in der Folge mit 9:4 deutlicher absetzen. Der dritte Satz war dann wieder eine deutliche Angelegenheit. Erst beim Spielstand von 7:0 gelang den Gästen der erste Punkt.

Der TV Brettorf liegt durch die beiden Siege in der Tabelle auf dem zweiten Platz, der zum direkten Aufstieg in die Bundesliga berechtigt. Da es in dieser Saison keine 2. Bundesliga Ost gibt, entfällt die Relegationsrunde, und es steigen zwei Mannschaften aus der 2. Bundesliga Nord in die erste Nordliga auf.

TG 1881 Düsseldorf - Wardenburger TV 3:1 (11:9, 11:7, 5:11, 13:11). In der Auftaktpartie in Düsseldorf mussten sich die Wardenburgerinnen in einer engen Partie geschlagen geben. „Wir waren eigentlich gut dabei, haben dann aber doch knapp verloren“, urteilte SVM-Spielerin Saskia Büsselmann. „In der Tabelle stehen wir im gesicherten Mittelfeld und hatten daher nichts mehr zu verlieren, aber auch nichts zu gewinnen. Vermutlich hat unterbewusst ein bisschen die Motivation gefehlt“, gestand Büsselmann.

Wardenburger TV - SV Düdenbüttel 0:3 (4:11, 6:11, 7:11). Auch in der zweiten Partie holten die Wardenburgerinnen keinen Sieg. Die Niederlage gegen den Tabellendritten war dabei wesentlich deutlicher als im Spiel zuvor. „Leider haben wir alle drei Sätze verloren. Der Gegner war sehr stark“, sagte Saskia Büsselmann über die Begegnung. Von größerer Bedeutung hätte ein Wardenburger Sieg nur für den TV Brettorf sein können, wenn der Landkreisrivale eines seiner Heimspiele verloren hätte.

Jonas Schönrock Barßel / Redaktion Münsterland
Rufen Sie mich an:
04491 9988 2906
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.