• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Lokalsport

Handball: Büssing setzt im Kellerduell auf seine Youngster

19.12.2015

Landkreis Am letzten Spieltag des Jahres müssen die Handballer der HSG Grüppenbühren/Bookholzberg III beim Tabellenführer der Weser-Ems-Liga antreten. Ein weiteres Abstiegsduell hat die HSG Harpstedt/Wildeshausen bei der HSG Neuenburg/Bockhorn vor der Brust. Hatten-Sandkrug II empfängt die HSG Emden, die HSG Grüppenbühren/Bookholzberg hat den SVE Wiefelstede zu Gast.

TvdH Oldenburg II - HSG Grüppenbühren/Bookholzberg III (Sonnabend, 17 Uhr). Die Gastgeber sind seit sieben Spielen ohne Niederlage. Die Gäste konnten auswärts bislang noch nicht überzeugen, doch wird man die Punkte auf keinen Fall kampflos abgeben. Die HSG wird wohl in stärkster Besetzung antreten können und wird das Hauptaugenmerk auf eine kompakte Deckung legen, denn die Hausherren werden über Tempo mit schnellen Kombinationen Druck auf die gegnerische Deckung ausüben.

TSG Hatten-Sandkrug II - HSG Emden (Sonnabend, 17.30 Uhr). Nachdem die TSG aus den letzten vier Spielen 7:1 Punkte holte, ist sie gegen Emden leichter Favorit. Die Gäste konnten auswärts erst einmal punkten, sind aber immer für eine Überraschung gut. Mit den zuletzt gezeigten Leistungen hat sich das Team von TSG-Trainer Dariusz Latkowski auf den vierten Platz geschoben – und will nun näher an die Spitzengruppe heranrücken.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

HSG Neuenburg/Bockhorn - HSG Harpstedt/Wildeshausen (Sonnabend, 19 Uhr). Mit einem Erfolg könnte das Gäste-Team von Coach Peter Büssing die Rote Laterne weiterreichen. Büssing ist mit dem Spiel seiner Mannschaft weitgehend zufrieden, doch fehlt ein Erfolgserlebnis, um die Youngster noch weiter zu motivieren. Gute Ansätze haben Henning und Sören Meyer schon gezeigt, und auch der junge Tim Dietmann hat seine Qualitäten schon bewiesen.

HSG Grüppenbühren/Bookholzberg - SVE Wiefelstede (Sonntag, 14 Uhr). Einen deftigen Warnschuss vor den Bug bekam die HSG bei der Pleite gegen Delmenhorst II. Die Gäste werden mit breiter Brust antreten, nachdem sie mit dem VfL Rastede einen Meisterschaftsfavoriten bezwungen haben.

Verzichten muss die HSG künftig auf den starken Linkshänder Helge Voigt, der sich aus beruflichen Gründen aus dem Team verabschiedet hat.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.