• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Lokalsport

Bundesfinale knapp verpasst

19.03.2009

WILDESHAUSEN Die Handballer des Gymnasiums Wildeshausen haben die große Überraschung nur knapp verpasst: Beim Landesentscheid des Wettbewerbs „Jugend trainiert für Olympia“ in Barsinghausen belegten die Jungen den zweiten Platz, die Mädchen wurden Dritte. Beide Teams gingen in der Wettkampfklasse II (Jahrgang 1992 bis 1995) an den Start. Als Gewinner des Bezirksentscheids Weser-Ems hatten sie sich für die nächste Runde qualifiziert.

Entscheidung in Spiel drei

Und vor allem die Jungen waren nahe dran, auch beim Landesentscheid Platz eins zu belegen und damit in das Bundesfinale einzuziehen. Nachdem sie gegen die Mannschaften des Felix-Klein-Gymnasiums Göttingen (24:23) sowie der Eichenschule Scheeßel (18:16) gewonnen hatten, brachte das Spiel gegen die Christopherus-Schule Elze die Entscheidung. Zwar verloren die Wildeshauser mit 21:27, Enttäuschung kam deshalb aber nicht auf. Denn im Kader der Elzer waren neben drei Spielern der Landesauswahl auch zwei Handballer der Jugend-Nationalmannschaft. „Die waren einfach besser“, gibt Andre Schröder-Brockshus zu. Der 20-jährige Handballer des Oberligisten TV Neerstedt hatte beide Wildeshauser Teams betreut.

Starke Konkurrenz

Auch bei den Mädchen war die Konkurrenz stark. Immerhin wartete hier mit der Humboldt-Schule Hannover der amtierende Bundessieger auf die Wildeshauser Schülerinnen. Trotzdem hielten sie bei der 10:16-Niederlage gegen das Team aus Hannover lange Zeit gut mit. Auch gegen das Gymnasium Buxtehude Süd, eine Kaderschmiede für angehende Bundesliga-Handballerinnen, verloren die Wildeshauser Mädchen (12:24). Einen versöhnlichen Abschluss des Landesentscheids gab es mit dem 20:4-Erfolg über das Team des Theodor-Heuss-Gymnasiums Wolfenbüttel.

Jungen: Ole Lehmkuhl, Yannick Dräger, Jan Lehmkuhl, Tino Auffarth, Hendrik Sander, Maurice Dräger, Andres Müller, Tim Albus, Jascha Osmers, Jan Busse.

Mädchen: Katharina Stuffel, Stephanie Schröder, Hanike Meyer-Ebrecht, Lisa Busse, Svea Kramer, Marie-Christine Saam, Anneke Lüschen, Jana Glowienka, Sarah Oelerking, Hedda Spille, Melina Schulze.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.