• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Lokalsport

SCHÜTZEN: Bundeskönige treten gegeneinander an

11.11.2008

URNEBURG Mit dem Schießen der Bundesköniginnen und Bundeskönige hat der Ganderkeseer Schützenbund am Wochenende das Veranstaltungsprogramm für das laufende Jahr beendet. Für den sportlichen Wettstreit hatte der SV Urneburg seine Anlage zur Verfügung gestellt.

Auf den dritten Platz schoss sich Gitta Bux (SV Adelheide) mit 56 Ringen. Einen Ring mehr konnte Sonja Witte (SV Bürstel-Immer) verbuchen. Marianne Tönjes vom gastgebenden Schützenverein kam auf 59 Ringe und wurde damit – wie im Vorjahr – Königin der Bundesköniginnen.

Bei den Herren fiel die Entscheidung wesentlich knapper aus. Den dritten Platz belegte Andre Westermann (SV Urneburg). Mit 57 Ringen einen Zähler besser war Hermann Fischer vom SV Bergedorf, der damit Platz 2 belegte. Ebenfalls 57 Ringe reichten Thomas Warrelmann vom SV Ganderkesee für den Sieg als König der Bundeskönige.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

In Immer wird die 57. Session feierlich eröffnet. Durch das Programm führt der Delmenhorster Markus Weise.

Von Hergen Schelling

Ganderkesee Hinein und he geiht: Ganderkesees fünfte Jahreszeit beginnt! Mit Schwung und einer großen Portion Vorfreude starten die Narren an diesem Dienstag in die neue Faschingssession. „Es ist alles in trockenen Tüchern“, fasst Uwe Meyer, Präsident der Gemeinschaft Ganderkeseer Vereine (GGV), den Stand der Vorbereitungen zusammen. „Jetzt kann’s losgehen.“

Traditionell wird die Session am 11.11. im Gasthof Witte/Aulike in Immer eröffnet. Am Ende eines gut zweistündigen Unterhaltungsprogramms – dessen Moderation für den wegen eines Trauerfalls verhinderten Dirk Wieting kurzfristig der Delmenhorster Parodist Markus Weise übernimmt – werden die mehr als 300 Gäste die neuen Prinzenpaare bejubeln. Wer die Ganderkeseer durch die tollen Tage führt, bleibt wie immer bis zum letzten Moment geheim. Der neue Prinz und seine Prinzessin wurden selbst erst am vergangenen Sonnabend miteinander bekannt gemacht. „Das war schon ein spannender Abend“, berichtet GGV–Sprecherin Birgit Oetken. Ihr erster Eindruck: „Die Chemie stimmt.“

Der einen (Vor-)Freud’ ist der anderen Leid: Für die bisherigen Tollitäten, Prinz Stephan I. und Prinzessin Annika I., hat die Amtszeit an diesem Abend ein Ende. Vorher werden sie noch gemeinsam mit ihren Ehrendamen einen Baum auf dem Festplatz pflanzen und – ebenso wie die scheidenden Kinderprinzen Kira Torunski und Phillip Thoma – ihre Porträtfotos an die Prinzen-Wand im „Oldenburger Hof“ hängen. „Es war eine schöne Zeit“, resümiert Annika Wardenburg (geb. Drieling), die jetzt wieder mehr Zeit für Ehemann Dennis und ihren dreieinhalb Monate alten Sohn Ole hat. Mit Stephan Neitzel, ihrem Prinzgemahl, wird sie aber weiter in freundschaftlichem Kontakt bleiben. „Die gemeinsame Zeit schweißt ja auch zusammen.“

Ein bisschen Zeit, sich näher kennenzulernen, werden die neuen Tollitäten noch haben, denn die heiße Phase ihrer Regentschaft beginnt erst im Februar 2009. Am 6. und 7. sowie am 13. und 14. Februar finden die Büttenabende in der Festhalle am Steinacker statt, und am Sonnabend, 21. Februar, erlebt die 57. Ganderkeseer Faschings-Session mit dem großen Umzug um den Ring ihren absoluten Höhepunkt.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.