• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Markt
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • LocaFox
  • Shop
  • Events
  • Tickets
  • nordbuzz
  • FuPa
  • Werben
  • Kontakt
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Lokalsport

Trainer gibt Taktikfehler bei VfL zu

12.09.2017

Bunnen In der Fußball-Bezirksliga der Frauen hat das Team des VfL Wildeshausen am Sonntag mit 0:7 (0:2) bei DJK-SV Bunnen verloren. Trotzdem bleibt das Team von VfL-Trainer Sven Flachsenberger mit sieben Punkten auf dem zweiten Tabellenplatz.

„Das Ergebnis klingt heftiger als das Spiel war“, kommentierte der Gäste-Coach die Niederlage. Denn das vermeintliche erste Tor des Tages erzielte Wildeshausens Jette Henkensiefken – aufgrund einer „hauchdünnen Abseitsposition“ (so Flachsenberger) wurde es jedoch nicht gewertet. „Im Gegenzug haben wir das 0:1 kassiert“, berichtete der Trainer vom Treffer von Bunnens Marie Moorkamp (16. Minute). „Das hat uns ein bisschen aus der Bahn geworfen.“ Dennoch habe sein Team die Landesligaabsteiger nicht zur Entfaltung kommen lassen. Kurz vor der Pause fiel trotzdem das 0:2 durch Juliane Dellwisch (42.). „Da war die Abwehr nicht richtig wach“, erklärte Flachsenberger. So habe die Gegnerin sich im 1:1 gegen die VfL-Torhüterin Vivian Schötschel durchgesetzt.

Die vielen Gegentore in der zweiten Hälfte müsse er sich selbst ankreiden, so der Trainer. Marie Moorkamp (64.) sowie Johanna Tebbe (72., 82.) und Vera Benner (84., 88.) jeweils mit einem Doppelpack schraubten das Ergebnis für Bunnen hoch. „Wir wollten offensiver agieren – aber das hat nicht geklappt“, sagte Flachsenberger. Bunnen habe die Tore unbedrängt erzielt.

„Wir haben in der ersten Halbzeit gezeigt, dass wir gut mithalten können. Kämpferisch und spielerisch war das eine gute Leistung“, fasste der Trainer zusammen. Nur: „Wir müssen unsere Konterchancen besser ausnutzen.“

Weitere Nachrichten:

VfL Wildeshausen | DJK Bunnen