• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Lokalsport

Burmeister verteidigt seinen Titel

03.04.2013

Hundsmühlen Mit knapp 170 Teilnehmern wurde auch die 19. Auflage des Badmintonturniers des Hundsmühler TV über das Osterwochenende zu einem vollen Erfolg. Zwar registrierte der Veranstalter im Vergleich zum Vorjahr etwa 300 Meldungen weniger, doch hatte man dieses Mal aus organisatorischen Gründen auf den Mixedwettbewerb verzichtet und das Turnier kurzerhand auf zwei statt drei Spieltage reduziert.

„Wir hätten einfach zu wenige Helfer gehabt, um ein dreitägiges Turnier vernünftig durchzuziehen“, erklärte der HTV-Vorsitzende Olaf Sieger. „So lief nun alles reibungslos, und wir haben für die gute Organisation sowie die angenehme Atmosphäre in der Sporthalle viel Lob bekommen“, zog Sieger ein positives Fazit.

Viele Sportler nutzten den zweitägigen Schlagabtausch in der Großraumsporthalle am Querkanal auch zu einem Treffpunkt mit ehemaligen Aktiven. „Es hat schon fast einen familiären Charakter“, bestätigte Sieger die gute Stimmung abseits der Spielfelder. Dabei kamen die Teilnehmer nicht nur aus den umliegenden Vereinen, sondern hatten sich auch aus Hamburg oder dem Rheinland auf den Weg nach Hundsmühlen gemacht.

Am Karfreitag wurden zunächst die Einzelkonkurrenzen ausgetragen. In der Königsklasse, der Herren A, setzte sich in Stephan Burmeister vom MTV Vechelde der Vorjahressieger durch. Im Endspiel bezwang er Johann Barth (TV Metjendorf) glatt in zwei Sätzen mit 21:13 und 21:9. Olaf Sieger als Lokalmatador drang bis ins Viertelfinale vor, wo er sich dem späteren Turnierdritten Carsten von Ohlen (TV Bruchhausen-Vilsen) in zwei Sätzen mit 21:23 und 13:21 geschlagen geben musste. Im Doppelwettbewerb, der am Sonnabend gespielt wurde, kamen Martin Möllmann und Holger Fink vom SC Wildeshausen als beste Landkreisvertreter bis ins Viertelfinale.

Auch in den anderen Konkurrenzen blieben die großen Überraschungen aus. „Meistens haben sich die Favoriten durchgesetzt“, sagte der HTV-Vorsitzende. Immerhin der SC Wildeshausen konnte sich über einen ersten Platz freuen, den sich Renate Harms und Christine Schulenberg im Doppel der Damen C sicherten. Der Hundsmühler TV brachte mit Hendrik von der Haar (Doppel Herren C) und Svenja Kerpa (Doppel Damen C) zwei Athleten auf das Siegertreppchen. Knapp am Halbfinale vorbei schrammten die Großenkneterinnen Rebecca Feiner und Doreen Oltmann im Doppel der Damen B, wo das TSV-Duo gegen Maren Nitz/Cornelia Schröder in drei Sätzen den Kürzeren zog (9:21, 21:19, 14:21). Über die Auszeichnung zum erfolgreichsten Verein freute sich zum wiederholten Mal der TV Metjendorf, dessen Aktive sich gleich vier erste Plätze sicherten.

Kaum waren die letzten Ballwechsel gespielt, da richtete der Hundsmühler TV seinen Blick sogleich nach vorne. „Nächste Jahr wollen wir die 20 vollmachen – und dann mit einem hoffentlich vergrößertem Organisationsteam auch wieder an drei Tagen spielen“, kündigte Sieger an.

Michael Hiller Lokalsportredaktion / Redaktion Wildeshausen
Rufen Sie mich an:
04431 9988 2710
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.