• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Lokalsport

Celina Minx ist „Faustballerin des Jahres“

03.02.2009

LANDKREIS /BRAUNSCHWEIG Mit dem Titel „Jugendfaustballerin des Jahres 2008“ ist Celina Minx vom Ahlhorner SV aus Braunschweig nach Hause zurückgekehrt. In der Sportlerwahl setzte sich die 16-Jährige überraschend deutlich mit 1472 Stimmen gegen vier weitere Kandidatinnen durch. Das Schüler-10-Team des TV Brettorf belegte den zweiten Platz.

Die niedersächsischen Faustballer wählen jährlich – und die Resonanz wird immer größer, teilte der niedersächsische Faustball-Pressewart Heino Kreye mit. Mehr als 17 000 Stimmen seien eingegangen. Zufrieden waren dann auch die Verantwortlichen des Niedersächsischen Turnerbundes, der die Ehrungs-Veranstaltung mit dem SCE Gliesmarode ausrichtete. „Dass eine solche Zahl von Stimmen ausschließlich für den Jugendbereich zusammen kommt, spricht nicht nur für die Leistungsfähigkeit

dieser Sportart; im Nachhinein ist das sicherlich auch eine Bestätigung der in vielen Vereinen geleisteten Basisarbeit“, so der Landesfachwart Bernd Schnackenberg in der überfüllten Aula der IGS Braunschweig-Querum.

Die Wahl von Celina Minx kam eher nicht überraschend. „Es gibt in Deutschland keine Faustballerin, die bereits derart viele Erfolge vorzuweisen hat wie Celina Minx. Dabei steht die 16-Jährige erst am Anfang einer hoffnungsvollen sportlichen Karriere, denn selbst Aufgaben auf nationaler Ebene absolviert sie schon jetzt mit Bravour. Und dazu steht der Name Celina Minx auch für viel Bescheidenheit und einer selbstbewusst nach außen getragenen Fairness“, sagte Susanne Schulz. Die langjährige Nationalspielerin trat als Laudatorin auf. Sie wusste auch um weitere sportliche Stationen der Ahlhorner Angreiferin, die schon als Schülerin und auch in der Jugendklasse nationale Titel sammelte sowie mit der Niedersachsen-Auswahl reihenweise zu Titelehren kam. Kein Wunder, dass Celina Minx strahlte: „Ich freue mich wahnsinnig über diese Auszeichnung. Für mich ist sie aber auch Verpflichtung, den Faustballsport wie gehabt über eigene Anstrengungen zu fördern.“

Auf Rang zwei landete Anna Cohrs vom MTV Wangersen (1118 Stimmen). Dritte wurde Sandra Heidecke (1002, TuS Empelde) vor Sandra Amelang (591, SEC Gliesmarode) und Sabine Grüning (504, SV Moslesfehn).

Das Brettorfer Schüler-10-Team kam in der Kategorie „Jugendmannschaft des Jahres“ auf Rang zwei. Nur 67 Stimmen mehr erhielten die Schüler 12 des MTV Hammah. So galten die Worte des Laudatoren Frank-Kuwert Behrens beiden Vereinen: „Auf der Basis einer extrem guten Trainingsarbeit erfahren bei euch schon jüngste Faustballer ihr Können, werden behutsam in die regionalen und überregionalen Vergleiche geführt und bilden damit schon heute die Gewähr für den Faustballsport von morgen.“

„Spieler des Jahres 2008“ wurde der Braunschweiger Merlin Sommer von der SCE Gliesmarode, Johann Driefholt vom TB Elsfleth wurde als „Trainer des Jahres 2008“ ausgezeichnet.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.