• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Lokalsport

Colnrade sendet Lebenszeichen

21.03.2017

Landkreis Abgespecktes Programm in der 1. Fußball-Kreisklasse: Aufgrund der schlechten Wetterlage am Wochenende konnten nur vier der acht Partien in der Liga angepfiffen werden.

Sf Wüsting - Harpstedter TB II 6:0 (3:0). Eiskalt haben die Sportfreunde aus Wüsting die Harpstedter bereits am Freitag abserviert. Beim klaren 0:6 hatte die HTB-Reserve in der Gemeinde Hude nichts zu lachen. In der 20. Minute traf Hendrik Paradies zum 1:0 und läutete damit das kleine Schützenfest der Wüstinger ein. Darvin Winkler und wieder Paradies erhöhten bis zur Pause auf 3:0 für die Platzherren. Nach dem Seitenwechsel ging es dann munter weiter. Bereits in der 50. Minute folgte das 4:0 von Tammo Luitjens. Andre Pieper und Darvin Winkler machten danach den Sack zu.

Tore: 1:0 Paradies (20.), 2:0 Winkler (37.), 3:0 Paradies (44.), 4:0 Luitjens (50.), 5:0 Pieper (66.), Winkler (86.).

TV Falkenburg - RW Hürriyet Delmenhorst 2:0 (1:0). Wichtige drei Punkte hat der TV Falkenburg am Freitagabend geholt. Gegen die Delmenhorster konnte das Team von Trainer Georg Zimmermann mit 2:0 gewinnen. Tat sich in der ersten Hälfte noch nicht fiel, schaffte es der TVF dennoch vor der Pause, das erste Tor zu erzielen. Robin Franzen traf zum 1:0. Gestärkt kamen die Falkenburger im Anschluss aus der Kabine, doch auch der zweite Treffer ließ lange auf sich warten und fiel erst in der Schlussphase. Maximilian Lux traf zum 2:0. Kevin Ebner sah kurz vor Schluss die Gelb-Rote Karte.

Tore: 1:0 Franzen (45.+1.), 2:0 Maximilian Lux (75.)

SC Colnrade - TV Jahn Delmenhorst II 3:2 (1:1). Ja, der SC Colnrade ist noch da. Ganz wichtige Punkte, um das rettende Ufer doch noch zu erreichen, holten sich die Kicker aus der Samtgemeinde am Samstag im Heimspiel gegen den direkten Konkurrenten TV Jahn Delmenhorst II. Doch die ersten Minuten gehörten dem TV Jahn. Timo Kzielski traf in der 9. Minute zum 1:0. Noch vor der Halbzeit konnte Jörg Schliehe-Diecks aber ausgleichen. Auch er war es, der nach der Pause in der 64. Minute gleich wieder traf. Stefan Bruns machte mit dem 3:1 den Sack zu, auch wenn die Delmenhorster noch durch Frank Palubitzki einen Anschlusstreffer erzielen konnten. Zu mehr reichte es nicht.

Tore: 0:1 Kozielski (9.), 1:1 Schliehe-Diecks (22.), 2:2 Schliehe-Diecks (64.), 3:1 Bruns (71.), 3:2 Palubitzki (90.).

FC Hude III - TV Falkenburg 3:3 (3:0). Bitteres Unentschieden für den FC Hude III. Nach einer 3:0-Führung aus der ersten Halbzeit vergaben die Huder nach dem Seitenwechsel den sicher geglaubten Sieg gegen die Falkenburger, die an dem vergangenen Wochenende gleich zweimal ran mussten. Das Kuriose am Spiel: Schon nach sieben Minuten stand es 3:0 für Hude, die Führung verteidigte der FCH auch bis zur Halbzeitpause konsequent. Nach dem Seitenwechsel brachen die Huder dann ein, so dass die Falkenburger noch zum Ausgleich kamen und die Partie fast drehten.

Tore: 1:0 Bastenhorst (2.), 2:0 Wiechmann (5.), 3:0 Lizekas (7.), 3:1 Franzen (48.), 3:2 Lux (58.), 3:3 Lux (85.).

Heiner Elsen Friesoythe / Redaktion Münsterland
Rufen Sie mich an:
04491 9988 2906
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.