• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Lokalsport

Da boxt der Wirt: Menkens steigt selbst in den Ring

24.07.2012

HOYKENKAMP Gerhard Menkens hat schon einiges auf die Beine gestellt, um in Hoykenkamp für Trubel und Unterhaltung zu sorgen. Demnächst aber gilt es für ihn vor allem, auf den Beinen zu bleiben: Denn der Wirt des Gasthauses „Zum grünen Hof“ steigt beim Hoykenkamper Dorffest in den Boxring.

„Hier boxt der Chef noch selbst“, verspricht Menkens bei der Ankündigung des zweitägigen Programms am 22. und 23. September, dessen Höhepunkt ein Boxabend sein soll. Den Hauptkampf bestreitet der Wirt selber gegen Torsten Christophers, früherer Meisterschaftsboxer und jetzt Boxtrainer beim TV Jahn Delmenhorst.

Insgesamt sind am Sonnabend, 22. September, ab 20 Uhr acht Amateurkämpfe geplant, darunter auch ein Frauen-Fight, wobei es für einige Teilnehmer noch um die Qualifikation für die Niedersachsenmeisterschaften gehen soll. Geboxt wird jeweils über drei Runden ` zwei Minuten. Nach den Entscheidungen steigt noch eine „After-Fight-Party“.

Das Dorffest wird an dem Sonnabend aber schon um 14 Uhr eröffnet. Um 15 und 16 Uhr finden jeweils Kaspertheater-Vorstellungen mit dem „Villa-Kunterbunt“- Team aus Bremen statt. Der Eintritt kostet für Kinder 3 Euro, jeweils eine Begleitperson über 16 Jahre darf kostenlos mit zuschauen. Danach, etwa von 16.30 bis 17.30 Uhr, läuft eine Spielshow für Kinder bis 14 Jahre unter dem Motto „Schlag den Gerhard“ – dabei wird allerdings noch nicht geboxt.

Am Sonntag, 23. September, geht es um 8.30 Uhr weiter mit einem Flohmarkt. Die Stände können bereits ab 7 Uhr aufgebaut werden. Anmeldungen von Ständen (10 Euro Gebühr, nur gegen Vorkasse) nimmt Gerhard Menkens unter Telefon  04221/40 115 entgegen.

Unter der gleichen Telefonnummer sind auch Reservierungen möglich für das „Super-Frühstücksbüffet“, das um 9.30 Uhr eröffnet wird. Für 13 Euro können die Teilnehmer sich satt essen. Um 11 Uhr startet ein Schlagerfrühschoppen (Eintritt frei). Musikalisch geprägt ist auch das Nachmittagsprogramm: Ab 15 Uhr singen die Hasport Shanty’s bei Kaffee und Kuchen.

An die Fußballfans hat Gerhard Menkens natürlich auch gedacht: Das Bundesliga-Spiel zwischen Werder Bremen und dem VfB Stuttgart, das am Sonntag um 17.30 Uhr beginnt, wird auf einer Großbildleinwand übertragen. „Danach lassen wir es langsam ausklingen“, teilt Menkens noch mit. Wie lange und in welcher Stimmung das geschehen wird, hängt vermutlich besonders vom Ausgang des Werder-Spiels ab.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.