• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Lokalsport

„Damit hätten wir niemals gerechnet“

26.01.2013

Landkreis Große Ehre für die weiblichen U 18-Faustballerinnen des TV Brettorf: Bei der niedersächsischen Wahl zum Jugend-Faustballer des Jahres 2012 in Vienenburg bei Goslar setzten sich die Brettorferinnen in der Kategorie „Jugendmannschaft des Jahres“ mit großem Abstand gegen die Teams des TuS Empelde, TuS Essenrode und dem TSV Bardowick durch.

Die Brettorferinnen spielen bereits seit der U 10 in derselben Konstellation zusammen und können auf entsprechende Erfahrungen zurückblicken. Neben zahlreichen Teilnahmen an Deutschen Meisterschaften krönte die U 18 ihre Leistung mit dem Gewinn der Goldmedaille bei der Hallen-DM in Kutenholz im vergangenen Jahr.

Als ihr Name am Freitagnachmittag bei der Sportlerehrung aufgerufen wurde, war die Freude bei den Spielerinnen Rika Meiners, Karen Kläner, Melanie Abel, Michele Werth, Laura Koletzek, Katrin Wilke, Insa Kückens, Sabrina Rohling und Trainerduo Dirk Meiners und Bernd Ellinghusen ungebrochen. „Das war für uns total überraschend, damit hätten wir niemals gerechnet. Aber wir sind sehr zufrieden mit dieser Ehrung“, freute sich Sabrina Rohling über die 2117 Stimmen, die die Brettorferinnen auf den ersten Platz gehoben hatten.

Ähnlich groß war die Freude auch bei den U 16-Jugendteams des TuS Heidkrug, die den Preis in der Kategorie „Entdeckungsmannschaft des Jahres“ entgegennehmen durften. Geehrt wurde der tolle Einsatz der erst im Jahr 2008 gegründeten Faustballsparte des Delmenhorster Vereins. Die jetzigen U 16-Junioren sind somit Teams der ersten Stunde und hatten mit der Teilnahme bei den U 16-DM, die in Heidkrug stattfanden, ihren persönlichen sportlichen Höhepunkt des Jahres. Die weiteren Kandidaten in dieser Kategorie waren die männliche U 14 des TV Jahn Schneverdingen und die U 12 des TSV Fortuna Oberg.

In der Kategorie „Bester Einzelspieler/Beste Einzelspielerin“ waren gleich zwei Landkreis-Faustballer unter den Nominierten. Sowohl Sarah Reinecke vom Ahlhorner SV als auch Dominik Lübbers vom SV Moslesfehn mussten sich in dieser Kategorie mit Jana Rapp ( MTV Hammah) und Leon Riederer (MTV Vienenburg) messen. Am Ende blieb Reinecke und Lübbers jedoch der ganz große Wurf verwehrt. Den ersten Platz sicherte sich Jana Rapp.

Dominik Lübbers, der unter anderem mit der Niedersachsenauswahl Deutschlandpokal- und Europapokalsieger wurde, konnte die zweitmeiste Anzahl Stimmen hinter sich bringen. Für Sarah Reinecke, die mit dem Frauenteam des Ahlhorner SV die Goldmedaille in der Hallensaison, das bronzene Edelmetall bei der DM in Weisel und als Kapitänin des Deutschen U 18-Nationalteams bei der Weltmeisterschaft in Kolumbien die Silbermedaille mit nach Hause brachte, reichte es wie bei der Wahl im Jahr 2010 „nur“ für Rang drei.

Lars Puchler Redakteur / Lokalsport Ammerland
Rufen Sie mich an:
04488 9988 2610
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.