• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Lokalsport

Dauerbrenner garantiert für Spannung

03.12.2011

NEERSTEDT Es gibt Konkurrenten, nach denen wird bei Veröffentlichung eines Spielplanes immer zuerst gesucht. Für die Oberliga-Handballer des TV Neerstedt ist es der TV Cloppenburg. An diesem Sonnabend ist es soweit: In der TVC-Halle am Schulweg beginnt um 19.30 Uhr der erste Vergleich in der Saison 2011/2012. Es ist der 19. seit 1998. Eine schwere Auswärtsaufgabe muss auch das zweite Landkreis-Team lösen, das in der Oberliga antritt. Die TSG Hatten-Sandkrug ist – ebenfalls am Sonnabend ab 19.30 Uhr – beim TV Bissendorf-Holte gefordert.

„Ein Spiel gegen Cloppenburg ist immer reizvoll“, sagt TVN-Trainer Dag Rieken über das Derby. „Beide Mannschaften sind in einer ähnlichen Situation. Es läuft noch nicht ganz rund.“ So gehen sie mit der gleichen Bilanz in ihr elftes Saisonspiel: Sie gewannen je fünfmal, und sie verloren je fünfmal. Dank des um 19 Treffer besseren Torverhältnisses liegt der TVN in der Tabelle vor dem TVC. Der Grund dafür, dass die Teams nicht wie in den vergangenen Jahren an der Tabellenspitze mitmischen, ist auch der selbe. Die Vereine haben einen personellen Umbruch eingeleitet.

„Spielerisch sind die Mannschaften auf Augenhöhe“, sagt Rieken. „Deshalb wird die Motivation entscheiden. Wir wollen die Mannschaft sein, die von der ersten Minute an mehr Willen und Präsenz zeigt.“ Nur so sei das Ziel zu erreichen. „Nach der Niederlage bei der HSG Nordhorn wollen und müssen wir gewinnen“, erklärt der TVN-Trainer mit Blick auf das 28:36 vom vergangenen Sonnabend. Er bangt um den Einsatz von Spielmacher Tim Schulenberg, der wieder Probleme mit einer Sprunggelenksverletzung hat, die er sich schon am 12. November bei der HG Jever/Schortens (32:24) zugezogen hatte.

Der Gastgeber der TSG Hatten-Sandkrug ist die positive Überraschung der Saison. Mit 14:6 Punkten belegt der TV Bissendorf-Holte den vierten Platz. „Das Team spielt für die Erwartungen, die es vorher gab, eine überragende Saison“, lobt TSG-Trainer Henning Sohl. Mit vielen jungen Spielern, vor allem aus der eigenen A-Jugend, wurde die TVB-Mannschaft neu aufgebaut. „Sie hat schon einige Ausrufezeichen gesetzt“, sagt Sohl und denkt dabei auch an deren 30:28-Heimsieg über den Dritten ATSV Habenhausen. Für die TSG ist die Partie der Auftakt für ein sehr schweres Restprogramm im Jahr 2011. „Es ist uns schon bewusst, dass wir bis ans Ende durchgereicht werden können“, sagt Sohl. Es folgen noch ein Heimspiel gegen Habenhausen (10. Dezember) und ein Auftritt beim Zweiten, dem TSV Bremervörde (17. Dezember). „Das Spiel in Bissendorf ist für uns aber auch die Chance zu zeigen, dass wir es noch können“, meint der TSG-Trainer, der mit seinem Team zuletzt zweimal verlor. Fehlen werden ihm Florian Smarsli (verletzt) und Marco Kirschen (privat verhindert).

Lars Pingel Lokalsport / Redaktion Wildeshausen
Rufen Sie mich an:
04431 9988 2710
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.