• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Lokalsport

Jörn Janßen nicht zu bremsen

11.02.2019

Delmenhorst Mit einem souveränen Start-Ziel-Sieg – 35:28 (19:11) – brachte Handball-Oberligist HSG Delmenhorst am Samstag die Punkte vom SV Beckdorf mit und setzte sich damit wohl endgültig in der oberen Tabellenhälfte fest.

Mit diszipliniertem Spiel setzte sich das Team von HSG-Coach Jörg Rademacher nach ausgeglichenem Beginn bis Mitte der ersten Hälfte bereits auf 12:6 ab und hatte damit das Spiel und den Gegner im Griff. Besonders die Deckung zeigte sich über weite Strecken von ihrer besten Seite, und mit den gut aufgelegten Keepern im Rücken ließen die Gäste die Beckdorfer Haupttorschützen Nowacki, Fock und Dede nur phasenweise zum Erfolg kommen. Auch gegen die variantenreiche Deckung der Hausherren hatten die Delmenhorster immer wieder die richtigen Lösungsmöglichkeiten. Vor allem Goalgetter Jörn Janßen war überhaupt nicht zu bremsen und erzielte 15 Treffer.

Der HSG-Coach zeigte sich mit der Leistung seines Teams, insbesondere mit dem ersten Einsatz von Thies Kohrt nach sehr langer Verletzungspause, hoch zufrieden. Rademacher: „Der Sieg war souverän und nie gefährdet.“

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.