• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Lokalsport

Vorbereitung bei Atlas gestartet

07.07.2018

Delmenhorst Fußball-Oberligist SV Atlas Delmenhorst ist am Dienstag in seine Vorbereitung auf die neue Saison gestartet. Auf dem Trainingsgelände des Städtischen Stadions Düsternort absolvierte die Mannschaft von Trainer Jürgen Hahn ihre ersten Einheiten.

Bei strahlendem Sonnenschein und vor vielen gespannten Fans musste jeder einzelne Spieler aus dem Kader in einem sogenannten „Shuttle Run“ seine Fitness unter Beweis stellen. Darunter waren die sieben Neuzugänge, zu denen auch Tom Schmidt (zuletzt BV Cloppenburg) aus Wildeshausen zählt. Mit ihm will der SV Atlas, nach dem zufriedenstellenden neunten Platz in der Vorsaison, auch die zweite Spielzeit in der Oberliga erfolgreich bestreiten.

Das erste Pflichtspiel in der Saison 2018/19 bestreiten die Delmenhorster am 5. August im Landespokal bei BW Lohne. Am Freitag, 10. August, steht dann das erste Ligaspiel, auswärts, bei Aufsteiger FC Hagen/Uthlede auf dem Programm.

Sönke Spille Volontär, 3. Ausbildungsjahr / NWZ-Redaktion
Rufen Sie mich an:
0441 9988 2003
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.