• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Lokalsport

Delmenhorst wie ausgewechselt

13.02.2017

Delmenhorst Was für eine Antwort im Oberliga-Abstiegskampf: Eine Woche nach der Heimniederlage gegen Schlusslicht VfL Fredenbeck II erkämpften sich die Handballer der HSG Delmenhorst mit dem 32:27 (16:13)-Auswärtserfolg gegen die HSG Barnstorf/Diepholz am Freitag zwei ganz wichtige Punkte.

Ausschlaggebend für diesen Sieg war eine starke Leistung in der Deckung, die mit den beiden Keepern Sönke Schröder in Halbzeit eins und Olaf Sawicki als weitere Steigerung im zweiten Abschnitt abgerundet wurde. Auch im Angriff agierte das Team von Spielertrainer Andre Haake phasenweise sehr überzeugend, besonders Jörn Janßen war mit neun Treffern einer der stärksten Spieler. Dennoch blieben die ersatzgeschwächten Gastgeber trotz mehrfachen klaren Rückstandes immer wieder auf Tuchfühlung. Mitte der zweiten Hälfte beim Stand von 23:20 für Delmenhorst öffneten die Gastgeber ihre Abwehr immer mehr und nahmen nacheinander die drei Rückraumspieler der Gäste in kurze Deckung. Das fruchtete aber sehr wenig, denn die nun größer werdenden Lücken nutzte die Haake-Sieben über schnelle Kombinationen wiederholt zu einfachen Toren und baute den Vorsprung auf 28:23 (50.) und 32:24 aus.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.