• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Lokalsport

Deutsches Team reist als krasser Außenseiter an

04.09.2013

Hude /Hatten „Es wird ein ganz schweres Spiel für uns, bei dem wir noch mehr als sonst von den Weltklassespielern aus den Niederlanden lernen können“, stapelt Mannschaftsführer Horst Köster tief. Denn beim Jakkolo-Länderspiel gegen die Nachbarn – es ist der 22. Vergleich – am Sonnabend, 7. September, müssen im deutschen Team gleich sieben Top-Ten-Spieler ersetzt werden. So ist damit zu rechnen, dass die Niederlage um einiges höher ausfallen wird als sonst. „Für die Spieler, die nachrücken, ist es aber eine große Chance, sich bei einem derartigen Ereignis zu bewähren und vor allem internationale Erfahrung zu sammeln“, so Köster.

Gleich fünf Spieler sind zum ersten Mal bei einem „großen“ Länderspiel dabei, haben aber bereits bei Weltmeisterschaften in deutschen Teams gespielt. Den größten Block stellen traditionell die Spieler aus Hude: Mit dabei sind Frank Oltmanns, Fabian Oltmanns, Hilarius Hübenthal, Marco Grauer und Matthias Oltmanns. Aus Hatten vertreten Horst Köster, Insa Diekmann, Anja Schröder und Arnold Schultz die deutschen Farben, aus Wardenburg zählt Jörg Zernitz zum Aufgebot. Carmen Harms, Wilfried Harms (Edewecht), Jan Lüdeling, Bernd von Hammel (Leer/Aurich), Michael Klein und Thomas Hoffmann (Saarbrücken) komplettieren die Mannschaft.

„Am Ende wird aber das Ergebnis zweitrangig sein, denn die Begegnung mit den holländischen Freunden und das internationale Spielen stehen auch in diesem Jahr wieder im Vordergrund“, betont Köster.

Gespielt wird am Sonnabend ab 10 Uhr in der Mehrzweckhalle Ter Apel (bei Meppen). Drei Runden à zehn Spiele sind zu absolvieren. Im Rahmenprogramm veranstaltet der ANS (Allgemeene Nederlandse Sjoelbond) ein offenes Turnier für alle Gäste.

Am Abend vor dem Länderspiel steht die Hauptversammlung des Deutschen Jakkolo-Bundes auf dem Programm, die ab 17.30 Uhr an gleicher Stelle stattfinden soll. Anschließend wird der 17. Deutschlandpokal ausgespielt. An diesem Turnier kann jeder teilnehmen. Der beste Spieler der B-Klasse kommt ins Länderspielaufgebot. Beginn ist um 18.30 Uhr nach der Versammlung. Gespielt werden zwei Runden à zehn Spiele. Favorit ist Titelverteidiger Nils Meyer aus Hude, gute Chancen haben auch Frank Oltmanns und Bianca Köster, beide aus Hude.

Wer mitspielen möchte, muss sich bis zum 5. September bei Horst Köster anmelden per E-Mail an die Adresse koester.jakkolo@t-online.de.

Stephan Onnen Redakteur / Redaktion Oldenburg
Rufen Sie mich an:
0441 9988 2114
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.