• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Lokalsport

Fußball: Die „Neerstedtinhos“ setzen auf grün-gelb

08.07.2014

Neerstedt „Für mich ist der Ausgang des Spiels noch offen. Beide Mannschaften haben gut gespielt. Es wird spannend“, ist sich Evelino Haak sicher, und der kennt sich aus in Südamerika. Seit 1968 lebt der Brasilianer in Neerstedt, sein Herz und dass seiner Frau Ursel schlagen für die Farben Grün und Gelb, für Brasilien.

Was seine Vorfahren genau 100 Jahre vor ihm getan haben, tat er im August 1968, nur genau anders herum. Seine deutschen Urahnen wanderten 1868 aus dem Raum Stendal im heutigen Sachsen-Anhalt in den brasilianischen Bundesstaat Santa Catarina aus, genauer in das Dorf Pirabeiraba vor den Toren der Stadt Joinville, wo heute noch sehr viele deutsche Aussiedler wohnen. Dort wuchs Evelino Haak auf und spielte auch damals, typisch brasilianisch, auf dem Bolzplatz Fußball. Nach der Grundausbildung in der Armee und anschließender Pionierzeit kam Haak nach Deutschland und machte hier eine Ausbildung zum Zimmermann. Und schon damals spielte Fußball eine wichtige Rolle in seinem Leben. Während der Fußballweltmeisterschaft 1970 (mit WM-Sieger Brasilien) lernte er seine heutige Frau Ursel bei einem Polterabend in Brettorf kennen. „Seitdem ich ihn kenne, hab auch ich mich mit dem Brasilien-Fieber angesteckt“, sagt seine Frau Ursel mit einem Lächeln. Und das sieht man im Haus des Ehepaares in Neerstedt: Überall hängen brasilianische Flaggen und Karten, sowie Souvenirs aus dem Land am Amazonas.

Das Spiel schauen die Neerstedter vor dem heimischen Fernseher: „Ich hoffe die Brasilianer gewinnen, denn dann werden die bestimmt Weltmeister. Ein Brasilien-Shirt hab ich jeden Tag an“ sagt Ursel Haak. Ihr Ehemann ist sich über den Ausgang des Spiels nicht sicher: „Einen Tipp kann ich nicht abgeben. Das wird für beide Mannschaften ein Kampf“, ist sich der 66-Jährige sicher.

Heiner Elsen Friesoythe / Redaktion Münsterland
Rufen Sie mich an:
04491 9988 2906
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.