• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Lokalsport

Idee im Junggesellenclub geboren

12.10.2019

Döhlen 90 Jahre: Diesen runden Geburtstag feiert der Turn- und Sportverein (TuS) Döhlen am kommenden Samstag, 19. Oktober. Ab 19 Uhr steigt der große „Jubiläumsball“ im Niedersachsenhaus an der Krumlander Straße 2 in Döhlen. DJ Daniel wird für die Musik sorgen, die für eine lange Tanznacht garantiert. Karten gibt es im Verein bei allen Vorstandsmitgliedern zum Preis von fünf Euro sowie an der Abendkasse für sieben Euro.

Beim Ball wird der traditionsreiche Verein auch auf seine wechselvolle Geschichte zurückblicken. Und da gibt manches zu erzählen, wie Schriftführerin Nane Ahrens zu berichten weiß. Gegründet wurde der Verein 1929 aus einem Junggesellenclub heraus. Hermann Krumland, Mitgründer und fast 20 Jahre erster Vorsitzender des Vereins, baute den TuS mit Heinrich Theile und Heinrich Harms Schritt für Schritt auf. Es wurden damals sowohl Faustball als auch Schleuderball sowie Leichtathletik auf verschiedenen Sportanlagen sowie im Gasthaus Otto Johannes betrieben.

Ab 1966 konzentrierte sich der Sportbetrieb auf das Faustballspiel. Döhlen entwickelte sich zu einer Hochburg in dieser Sportart. Von 1970 bis 1973 wurden die weibliche und männliche Jugend des Vereins mehrfach Bezirks- und Landesmeister. Außerdem richtete der Verein auf dem neugestalteten Sportplatz ein Turnier mit über 50 Mannschaften aus. 1976 kam aber zunächst das abrupte Ende der Faustballabteilung: Sie wurde geschlossen.

Neue Sportarten wie Tischtennis, Fußball und Gymnastik fanden ihren Weg in den Verein. Von 1995 bis 2001 schaffte es das Döhler Fußballteam dreimal ins Kreispokalendspiel und wurde Meister der Altherren-Runde.  Die Mannschaft, die seit 2002 in einer Spielgemeinschaft mit dem TSV Großenkneten spielt, hat das bis heute bereits zehn Mal geschafft.

Auch die Faustballabteilung des TuS ist wieder aktiv geworden. Sie belegte in den Jahren 1997 bis 2000 mehrere dritte und vierte Plätze bei deutschen Jugendmeisterschaften. 2003 stieg die Damenmannschaft außerdem erstmals in die zweite Bundesliga auf. Parallel wurde das Vereinsheim fertiggestellt.

2014 gewann die Altherren-Mannschaft zum siebten Mal die Hallenmasters und wurde zugleich für ihre herausragenden sportlichen Leistungen im Fußball geehrt.

Erstmals seit langer Zeit nahm 2017 wieder eine Herren-Mannschaft am Faustballspielbetrieb teil. Diese Sportart hat wieder ihren festen Platz im TuS, Daher ist der Verein immer auf der Suche nach jungen Spielerinnen und Spielern, die Lust auf Faustball haben. Aktuelle Erfolge machen Lust darauf: 2019 stieg die Faustball-Damenmannschaft wieder in die 2. Bundesliga Nord auf und die Altherren-Mannschaft belegte Platz drei bei den Niedersachsenmeisterschaften.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.