• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Lokalsport

Kreisliga: TV Dötlingen – ein „Freundeskreis von Fußballern“

03.08.2018

Dötlingen Die Fußballsaison 2017/18 ist beim TV Dötlingen noch in guter Erinnerung. Als beste Rückrundenmannschaft belegte der TVD in der Abschlusstabelle den vierten Platz. „Damit waren wir wirklich sehr zufrieden“, blickt Trainer Markus Welz zurück. Kein Wunder also, dass er seine Zielsetzung für die neue Spielzeit so formuliert: „Wir wollen die Leistung der letzten Saison bestätigen“, hofft der 50-Jährige, der in Dötlingen in sein drittes Jahr als Trainer geht.

Seine Mannschaft geht im Prinzip in unveränderter Besetzung die neuen Herausforderungen an. Zwei Reservespieler legen eine fußballerische Pause ein und stehen vorerst nicht mehr zur Verfügung. Ansonsten hat der Vorjahresvierte keine Abgänge zu verzeichnen. „Das ist im Prinzip auch ein klares Indiz dafür, dass bei uns ein gutes Klima herrscht und die Mannschaft sich gefunden hat“, erklärt Welz. In Dötlingen sei es in erster Linie auch ein „Freundeskreis von Fußballern“, die mittlerweile schon seit Jahren zusammenspielen. „Wir machen auch abseits des Platzes viel zusammen, die Geselligkeit ist wichtig“, betont der TVD-Trainer, der im gleichen Maße aber ebenso den extrem hohen Ehrgeiz und die Einsatzbereitschaft seiner Spieler hervorhebt. Ein gutes Beispiel konnte Welz direkt aus dieser Woche anführen, als der in Hamburg arbeitende Abwehrspieler Jonas Krumland extra für das Kreispokal-Erstrundenspiel gegen GW Kleinenkneten anreiste.

Verstärkt wurde der Kader im Sommer durch Andre Strudthoff, Otis Bredehöft und Sören Hollmann, die alle aus der eigenen A-Jugend kommen, sowie Max- Philipp Schultz (VfL Wildeshausen) und Michael Bahlmann (reaktiviert vom SV Cappeln). Vor allem auf die Entwicklung der eigenen Nachwuchsspieler sei man im Verein stolz, so Welz. Während Strudthoff mit guten Leistungen bereits voll zu überzeugen wusste, hatte Bredehöft Pech und wird wegen eines Unterarmbruchs noch acht Wochen ausfallen. Für Finn Kipper scheint die Saison wegen eines Kreuzbandrisse sogar komplett gelaufen. Ansonsten sei die Vorbereitung aus Sicht des Trainers „durchwachsen“ verlaufen.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Die erste Bewährungsprobe steht an diesem Samstag auswärts gegen den FC Huntlosen an, Heimpremiere ist gegen den TSV Ganderkesee (Freitag, 10. August). „Wir wollen auf jeden Fall wieder heimstark sein und uns im oberen Bereich der Liga stabilisieren“, blickt Welz voraus.

Michael Hiller Lokalsportredaktion / Redaktion Wildeshausen
Rufen Sie mich an:
04431 9988 2710
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.