• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Lokalsport

Seifenkistenrennen: Dötlinger nutzt den Heimvorteil

04.09.2017

Dötlingen Leo Neteler aus Wildeshausen freute sich. Gerade hatte er im Bobby-Car-Ko-Rennen auf dem Dorfring gewonnen. „Das war eine tolle Fahrt“, entfuhr es ihm. Auf die Frage, ob er nicht auch eine Seifenkiste gerne mal beim Seifenkistenrennen in Dötlingen fahren würde, sagte er: „Das finde ich eher langweilig. Bobby-Cars fahre ich schon Jahre lang.“

Anders bei Tom Lindemann aus Dötlingen, der am schnellsten mit seiner Seifenkiste unterwegs war. Ganze 15 Sekunden lagen am Samstagnachmittag zwischen der schnellsten und der langsamsten Bergabfahrt in einer Seifenkiste beim 24. Dötlinger Seifenkistenrennen der MSG Dötlingen im ADAC Weser-Ems auf dem Dorfring in Dötlingen. So gibt es die Gesamtwertung, betrachtet ohne Rücksicht auf die Altersklassen, her.

Tom Lindemann war in der Altersklasse 11 bis 16 Jahre am Start. Er benötigte für die Strecke 0:22,81 Minuten und wurde damit in der Gesamtwertung Sieger. Auf Platz zwei folgte Martin Volkmann mit 0:22,98 vor Gregor Kulbach (0:23,08). Beide starteten in der Altersklasse 17 Jahre und älter. Sie sind schon alte Hasen im Seifenkistenrenngeschäft.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

In der Abteilung 17 Jahre und älter gewann Martin Volkmann vor Gregor Kulbach (beide Dötlingen) und Anton Kröger (Friesoythe).

In der Altersstufe elf bis 16 Jahre war Tom Lindemann (Dötlingen) schnellster Fahrer vor Nico Kröger (Friesoythe) und Nils Moese (Sandkrug).

In der Abteilung sechs bis zehn Jahre wurde Joris Kuhlbach schnellster Fahrer vor Falk Neteler aus Wildeshausen. Amy-Jo Roscher aus Dötlingen belegte den dritten Rang.

Bei den Bobby-Car-Startern (17 Jahre und älter) siegte Hans-Christian Ulrich (Dötlingen) vor Ralf Wittenberg (Ganderkesee) und Martin Volkmann (Dötlingen). Sieger (elf bis 16 Jahre) wurde Leo Neteler (Wildeshausen) vor Benedikt Fleck (Dötlingen). Bei den Jüngsten gewann Chris Schütte vor Ariana Görlich und Julian Alterbaum (alle Dötlingen). Gefahren wurde im K.o.-System.

Das Profi-Bobby-Car-Rennen gewann Melanie Kramer vor Ralf Wittenberg (beide Ganderkesee).

Insgesamt gingen 17 Seifenkistenfahrer auf die Rennstrecke am Dorfring. Dazu kamen noch einmal 14 Bobby-Car-Starter und zwei Profi-Bobby-Car-Fahrer. In der Summe wurden 33 Starts von den Zuschauern am Rennstreckenrand verfolgt. Die Veranstaltung war von den MSG-Mitgliedern wieder sicher für die Fahrer und attraktiv für das Publikum gestaltet worden. Von Getränken bis Imbiss und Sitzgelegenheiten war an alles gedacht worden.


     www.nwzonline.de/videos 
Video

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.