• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Lokalsport

Zwei Abteilungsleiter hören auf

27.03.2018

Dötlingen Abschiede, Ehrungen, Höhepunkte, Rückblicke: So lässt sich die Mitgliederversammlung des TV Dötlingen zusammenfassen.

Die erste Blau-Weiße-Nacht wollen die Fußballer des Turnvereins Dötlingen mit den Vereinsmitgliedern und Freunden des TVD am Samstag, 7. Juni, ab 19 Uhr im Dötlinger Hof feiern. Das haben Vorstand und Fußballabteilung als neues Veranstaltungshighlight herausgestellt.

Ehrungen

„In diesen Rahmen werden wir auch die Ehrungen der langjährigen Mitglieder vornehmen. Wir haben bereits mit allen gesprochen“, so Vorsitzender Rudi Zingler dazu in seinem Jahresbericht. 60 Jahre Mitglied im TV Dötlingen ist Walter Bötefür. Andreas Bötefür gehört dem Sportverein seit 50 Jahren und Jürgen Brüderle, Udine Brüderle und und Klaus Jokiel seit nunmehr 40 Jahren an. 25 Jahre halten daneben Jörn Liebig und Kirsten Zimmerningkat dem Verein die Treue.

Auch Verabschiedungen standen auf der Tagesordnung: Tatjana Dohle hatte die Kinderturnabteilung abgegeben. Harri Brendler dagegen die Sparte Gymnastik und Spiel für Männer, die nun Rolf Scheller leitet. Mit einem Gutschein bedankte sich der Vorsitzende bei den Leitern.

Zuvor erinnerte Zingler in seinem Jahresrückblick an die Probleme mit dem Sportplatz. Den vielen Regen im Herbst habe die Drainage nicht mehr zu 100 Prozent aufnehmen können. Spielverschiebungen mit bis zu drei Nachholspielen in der Woche waren die Folge.

Hallenboden war Thema

Sorge bereitete auch der neue Hallenboden in der Turnhalle bei der Grundschule. Der neue Belag war einfach zu glatt. Nachdem er wieder entfernt worden war, konnte der Spielbetrieb normal laufen. Was das Osterfeuer auf dem Gierenberg angeht, organisiert der Bürger- und Heimatverein unter seiner Regie die Traditionsveranstaltung. Dazu stellen alle Dötlinger Vereine jeweils zwei Kräfte für Aufbau und Ausschank bereit. Die Erlöse sollen für ein Dorffest in 2019 oder 2020 Verwendung finden.

14 Gruppen mit fünf Angeboten seien zurzeit aktiv. Das ergaben die verschiedenen Berichte der Übungsleiterinnen und -leiter. Die Bedingungen für das Sportabzeichen erfüllten fünf Erwachsene und elf Kinder. Die Tanzgruppen befinden sich im Wandel. Die „Streetgirls“ haben sich inzwischen aus Altersgründen aufgelöst. Die „Pink Diamonds“ (neun bis zwölf Jahre) absolvierten vier Auftritte in 2017 und die „Flipsides“ (sieben bis zehn Jahre), von Nadine Baumelt-Schweiner geleitet, nehmen auch an Wettbewerben teil.

Breit aufgestellt ist die Fußballabteilung auch im Jugendbereich. Hier wurde noch einmal erwähnt, dass Fußballobmann und Jugendtrainer Adrian Kownatzki „Fußballheld“ im Vorjahr geworden war. Während es bei den Ersten Herren recht rund läuft und ein Mittelfeldplatz in der Tabelle eingenommen wird, bleibt die Zweite Herren die Großbaustelle.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.