• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Lokalsport

FUßBALL: Dötlinger U11 beeindruckt von Stimmung

06.03.2008

DöTLINGEN „Wahnsinn! Das war gigantisch, was auf diesem Turnier ablief.“ Die E-Juniorenfußballer vom TV Dötlingen und ihr Trainer Arnd Lüdemann kamen aus dem Staunen gar nicht mehr heraus. Die Dötlinger U11 war jetzt beim EWE-Winter-Cup-Finale in der Oldenburger Brandsweg-Halle mit dabei.

„Die Halle wurde abgedunkelt, und zu cooler Musik liefen wir mit den anderen Teams in die Halle ein – gefeiert von einem frenetisch aufgeheizten Publikum“, beschrieb Dötlingens Goalgetter Onno Bolling den Beginn des Turniers. Zum Publikum zählten auch Aaron Hunt, Dieter Burdenski sowie die Ehrengäste Marco Bode und Matthias Herget, die gerne Autogramme gaben.

Sportlich lief es für die Dötlinger allerdings nicht so, wie es sich Übungsleiter Arnd Lüdemann gewünscht hatte. „Heute fehlte uns das Glück“, wusste Offensivspieler Lukas Welz. Im Auftaktspiel gegen den VfL Horneburg – den späteren Turnier-Vierten – hielt der TV die Partie bis zwei Minuten vor Schluss ausgeglichen. Nach dem 0:1 suchte Dötlingen den Ausgleich, doch zwei VfL-Konter besiegelten das 0:3.

Das zweite Spiel gegen den späteren Dritten des Wettbewerbs, den FC Rastede, dominierten die Lüdemann-Fohlen, ohne allerdings ein Tor zu erzielen. „Das wird im Fußball oft bestraft“, sagte Onno Bolling. Und so kam es, dass Rastede in der Schlussminute schließlich das Siegtor machte.

Durch die zwei Niederlagen war das Finale nun nicht mehr zu erreichen. Entsprechend kraftlos verlor der TV die dritte Begegnung gegen den BV Varrelbusch klar mit 0:3. Das letzte Vorrundenspiel gegen die SG Halsbek gewann Dötlingen mit 3:0 und vermied dadurch das Platzierungsspiel um den Vorletzten.

„Im Spiel um Platz sieben gegen Westerende hatten meine Jungs wieder große Lust auf Fußball“, nannte Lüdemann den Grund für den lockeren 2:0-Sieg über den TuS Westerende. Den EWE-Winter-Cup in der Oldenburger Brandsweg-Halle gewann im Übrigen die JSG Oertzetal vor Eintracht Oldenburg und dem FC Rastede.

Nun geht es für den TV Dötlingen weiter in der Feldrunde des EWE-Cups „Junge Energie“. Dötlingen benötigt als Tabellenführer der Gruppe 8 (siehe Tabelle) lediglich einen Punkt aus dem letzten Spiel (am Sonnabend, 29. März, um 14 Uhr beim TSV Okel), um sich schon frühzeitig für die Finalrunde in Bremen zu qualifizieren.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.