• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Lokalsport

Dominik Peetz sichert ersten Saisonsieg

18.09.2013

Landkreis In der Fußball-Bezirksliga der C-Junioren konnte der VfL Wildeshausen nach dem ersten Saisonsieg etwas aufatmen.

B-Junioren: SG Essen/Bevern - FC Hude 3:0 (3:0). Für die Huder, die nach dem gesundheitlich bedingten Rücktritt von Michael Schlangen jetzt von Dominique Streif und Patrick Haar trainiert werden, war es die fünfte Niederlage im fünften Spiel. Diese zeichnete sich früh ab, denn bereits nach einer guten Viertelstunde lagen die Gastgeber mit 3:0 in Führung. Das 1:0 erzielte SG-Torhüter Jan Kaarz per Foulelfmeter (5. Minute), Santino Geisler (9.) und Dennis Tiemann (16.) erhöhten. Anschließend hielten die Huder ordentlich mit und erarbeiteten sich auch die eine oder andere gute Chance, der Ehrentreffer sollte ihnen allerdings nicht gelingen.

C-Junioren: FSV Westerstede - VfL Wildeshausen 0:1 (0:0). In der ersten Halbzeit sah es noch nicht nach einem Erfolg für die Elf des Trainerduos Matthias Ruhle/Kai Schmale aus. Chancen waren auf beiden Seiten Mangelware, viele Ballverluste störten das Spielgeschehen. Zum zweiten Durchgang reagierte die Trainerbank des VfL. Durch mehrere Wechsel nahmen die Gäste zusehends das Geschehen in die Hand. Einzig in der 40. Minute konnte Westerstedes Fabian Sommer einen Schuss an den Außenpfosten setzen, danach war nur noch Wildeshausen mit offensiven Aktionen zu sehen. Vor allem Matin Sabri Ali sorgte über die rechte Angriffsseite für Betrieb und bereitete das Tor von Dominik Peetz in der 47. Minute vor. Aus einem fast unmöglichen Winkel überlupfte dieser den gegnerischen Torhüter. „Nach dem ersten Dreier wollen wir das gesammelte Selbstvertrauen in das Nachholspiel am Sonnabend gegen den VfL Oldenburg mitnehmen“, hofft Ruhle auf die nächsten Punkte.

VfL Stenum - SV Brake 2:5 (2:3). Verloren und trotzdem Selbstvertrauen gewonnen: Die Stenumer Junioren haben gegen den Ligaprimus aus Brake vor allem in der ersten Hälfte gut mitgespielt und hätten durchaus einen Punkt verdient gehabt. In der vierten Minute sorgte Stenums Franko Hische gleich für einen Paukenschlag. Das 1:0 gab allerdings nicht die gewünschte Wirkung. Mit einem Doppelschlag ging Brake in Führung. Stenum wurde in der 20. Minute ein Strafstoß nicht gegeben, wie VfL-Coach Frank Radzanowski erklärte. „Dafür haben wir später den Ausgleich erzielt.“ Den Treffer markierte nach einer Flanke von Rene Bausen Patrik Hartmann per Volleyschuss (32.). Brake enteilte anschließend jedoch. Mit dem 2:3 vor der Pause ging der Mut des VfL etwas verloren. Im zweiten Spielabschnitt waren die Braker effektiver. „Trotzdem haben wir gut gespielt und gehen die nächste Partie gegen Wildeshausen selbstbewusst an“, erklärte der VfL-Trainer.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.