• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Lokalsport

Pferde: Drei Olympiareiter werden erwartet

08.08.2012

WOHLDE Ein hochkarätiges Springturnier mit national und international bekannten Namen erwartet Reitstallbesitzer und Springreiter Sören Pedersen am kommenden Wochenende. Für das „Fest der Pferde“ von Freitag bis Sonntag, 10. bis 12. August, mit 17 Springprüfungen bis zur Klasse S*** haben sich sogar drei Olympiareiter aus London angekündigt. Gleich am Freitagvormittag zwischen 8.30 und 11.30 Uhr startet Mannschafts-Olympiasiegerin und Einzel-Bronzemedaillengewinnerin in der Vielseitigkeit, Sandra Auffarth aus Ganderkesee. Sie kommt jedoch nicht mit ihrem Goldpferd „Opgun Louvo“ sondern absolviert bei der Youngster-Tour für sechs- und siebenjährige Nachwuchspferde die Springprüfung Klasse M**.

120 Reiter am Start

Auch die aktuelle Nummer Eins der Weltrangliste, der Schwede Rolf-Göran Bengtsson, sowie die deutsche Teamreiterin Meredith Michaels-Beerbaum haben ihre Nennung abgegeben. Zunächst aber müssen beide noch an diesem Mittwoch in London im olympischen Einzelwettbewerb der Springreiter antreten. „Wir hoffen, dass das anschließend mit dem Rückflug nach Deutschland klappt“, sagt Tomke Ehlers, die zusammen mit ihrem Chef Sören Pedersen das Turnier leitet. Vor Sonnabend seien Bengtsson und Michaels-Beerbaum aber nicht in Wohlde zu erwarten.

Unter den 120 Reitern, die mit mehr als 400 Pferden teilnehmen, sind außerdem regionale Top-Stars wie Mario Stevens, Rolf Moormann, Gerd und Hendrik Sosath sowie mehrere Reiter aus dem Stall Schockemöhle.

Es ist das erste Mal, dass Sören Pedersen, der 2003 mit seiner Reitanlage von Bargloy in die Gemeinde Winkelsett zog, ein eigenes Turnier in Wohlde aufzieht. „Seit 20 Jahren fahre ich mit meiner Familie oft zu Turnieren. Nun möchte ich den Reitern etwas zurückgeben“, sagt der gebürtige Däne, der selbst nach wie vor Turniere reitet und auch am Wochenende in Wohlde im Sattel sitzt.

Zuletzt gewann er im Juni mit seiner neunjährigen Stute „Tailormade Cavetta“ die dänischen Meisterschaften im Springreiten. Auch seine Söhne Nicolas (14) und Jonas (13) sind am Wochenende im Springparcours zu sehen, denn auch für die Junioren (bis 18 Jahre) aus der Region werden Prüfungen angeboten.

10 000 Euro Preisgeld

Höhepunkt wird am Sonntag ab 13 Uhr der Große Preis der beiden Hauptsponsoren des Turniers sein, eine Springprüfung der Klasse S*** mit Stechen. Das Preisgeld beträgt hier 10 000 Euro. Der erfolgreichste Reiter der gesamten Turniertage erhält zudem einen Motorroller sowie einen Gutschein für einen Erlebnis-Golf-Tag.

Pedersen möchte auch künftig Turniere organisieren: „Ich weiß nur noch nicht in welchem zeitlichen Rhythmus.“

 @ Die genaue Zeiteinteilung unter http://www.soeren-pedersen.de

Marén Bettmann Wardenburg / Redaktion Wardenburg
Rufen Sie mich an:
04407 9988 2730
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.