• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Lokalsport

BÜRGERSCHÜTZEN: Drei Trommler im Marschschritt in den Ruhestand

10.11.2009

HARPSTEDT Mit einem großen Ball im Koems-Saal beendeten die Harpstedter Bürgerschützen von 1509 am Sonnabend die Feierlichkeiten anlässlich ihres 500-jährigen Bestehens. Nachdem Oberst Hans-Peter Hellbusch ein Grußwort an die vielen Gäste gerichtet hatte, rückte das Trommlerkorps der Bürgerschützen im flotten Marschschritt an und drehte eine Runde im Saal. Dabei verbreiteten die Männer einen kräftigen Tommelwirbel.

„Für Manfred Jarren und Günter Wöbse war dies definitiv der letzte Auftritt als Trommler“, verkündete dann Tambourmajor Holger Bahrs. Und er fügte hinzu, dass dies auch auf Helmut Faube zutreffe, der aus gesundheitlichen Gründen der Veranstaltung fern blieb.

Manfred Jarren und Helmut Faube gehörten dem II. Rott an und waren 16 Jahre als Trommler im Einsatz. Günter Wöbse leistete zehn Jahre lang Dienst für das IV. Rott. Der Abschied vom Dienst wurde ihnen mit Geschenken versüßt.

Neu in das Trommlercorps rücken Dietmar Renken, Dirk Brinkmann und Volker Lakewand ein. Ihre Ausbildung zum Trommler beginnt in den nächsten Wochen, sodass sie für für das Scheebenschießen zu Pfingsten im nächsten Jahr bestens gerüstet sind.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.