• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Lokalsport

Dreier-Team übernimmt Verantwortung

19.04.2017

Landkreis /Oldenburg Neues Team in der Region Jade-Weser-Hunte des Niedersächsischen Tennisverbandes: Die Brüder Jochen und Michael Koberg sowie Marcel Haritz sind zukünftig für die sportlichen Belange im Erwachsenenbereich zuständig. Sie wurden jetzt auf der Mitgliederversammlung in Oldenburg einstimmig neu in dieses Amt gewählt. Großer Dank ging an Karl Brandau, den ehemaligen Vorsitzenden und langjährigen 2. Sportwart der Region.

Zu Beginn begrüßte Vorsitzende Heike Döring die Vertreter aus zwölf Vereinen der Region, den NTV-Vizepräsidenten und Leiter des Ressorts Vereins- und Sportentwicklung, Reiner Beushausen, den Geschäftsführer des NTV, Michael Wenkel, sowie Jens Diez, Motivations- und Mentaltrainer aus Langförden, der für ein Referat eingeladen worden war.

Eine Ehrung für ihre Leistungen im vergangenen Jahr erhielten die Kaderangehörigen Leonie Müller, Xenia Jeromin und Joe Janke (Jugend) sowie Greta Hannack, Inja Hinze-Selch, Lykka von Kaldenberg, Henrik Ove Baran, Jakob Matti Koch und Gary Gerr, die einen sensationellen zweiten Platz bei den NTV-Jüngstenmeisterschaften erreicht hatten. Als Anerkennung erhielten sie Karten für die nächsten Gerry-Weber-Open in Halle (Westfalen).

In einem Referat unter dem Motto „Egal ob Club- oder Profispieler – mental fit gewinnt – Power-Erfolgsstrategien für jedermann“ gab Diez Ratschläge, durch eine positive innere Einstellung und die Macht der Vorstellungen, im Spiel erfolgreich zu sein.

Jugendwart Rolf Hübler bedauerte die sinkenden Meldezahlen bei den Jugendmeisterschaften und befürchtete künftig finanzielle Probleme, die durch die Turnierabgaben an den Deutschen Tennisbund (DTB) noch forciert werden. Jüngstenwart Martin Weinrich war sehr zufrieden mit dem vergangenen Jahr und betonte, dass die Meldungen zu den Meisterschaften noch steigen würden.

Sportwart Karl Brandau erläuterte die geplante Fusion mit dem Tennisverband Nordwest. Karl-Albert Haase, verantwortlich für den in Brake stationierten Schultennisanhänger, war stolz über den Zuspruch dieses Breitensportangebots und dessen nachhaltige Wirkung.

Neben den neuen Sportwarten, die zuvor vorgestellt hatten, wie sie die Regionsmeisterschaften attraktiver gestalten wollen, wurden Vorsitzende Heike Döring, Kassenwartin Traute Deyerling, 2. Jugendwartin Gaby Dornbusch, Jugendkoordinator Marco Wilken und Pressewart Hergen Spark einstimmig in ihren Ämtern bestätigt. Neu in den Vorstand wurde Karl-Albert Haase als Schultenniswart gewählt.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.