• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Lokalsport

Fußball: DTB nutzt Patzer von Wüsting

12.09.2016

Landkreis Der SV Tungeln kommt in der 1. Fußball-Kreisklasse immer besser in Fahrt. Gegen Atlas Delmenhorst II gelang schon der vierte Saisonsieg.

Bookholzberger TB - TSV Ganderkesee II. Kampflos kam der TSV Ganderkesee II zu drei Punkten. Gastgeber Bookholzberg konnte zum Spieltermin keine spielfähige Mannschaft aufbieten. Obwohl sich beide Teams um einen Ersatztermin bemühten, konnte dieser nicht gefunden werden.

Jahn Delmenhorst II - VfL Stenum II 1:1. Aufsteiger Jahn Delmenhorst II verpasste in der ersten Halbzeit nach vielen guten Möglichkeiten einen klaren Vorsprung, der das Spiel schon hätte entscheiden können. Aber es waren die Gäste, die einen Treffer vorlegten und die Führung bis zur Mitte des zweiten Abschnitts hielten. Doch dann sicherte Arne Bohlen dem Aufsteiger doch noch den verdienten Punkt. „Am Ende mussten wir noch froh über den Ausgleich sein“, kommentierte David Gäbe vom Delmenhorster Trainergespann. Tore: 0:1 Sass (29.), 1:1 Bohlen (62.).

SV Tungeln - Atlas Delmenhorst II 3:1. „Das Ergebnis mag für einige überraschend sein, für mich eher nicht“, meinte Tungelns Trainer Darius Mandok. „In meiner Mannschaft steckt viel Potenzial, was sie bislang aber noch zu selten abgerufen hat“. Mit der ersten Halbzeit war Tungelns Coach sehr einverstanden, denn da gelangen seiner Mannschaft flüssige Kombinationen. Doch in den zehn Minuten nach dem Seitenwechsel fand sein Team keinen Zugriff auf die Gäste, die mehrere gute Möglichkeiten ausließen. Das lag an der eigenen Unvermögenheit genau so, wie aber auch an den guten Reflexen von Torhüter Lars Rippen, der seine Mannschaft im Spiel hielt. Nach der Tungelner Führung glichen die Gäste schnell aus. Später gelangen Torjäger Marco Gruel zwei Tore zum Sieg. Tore: 1:0 Ehne (56./FE), 1:1 Lakic (59.), 2:1/3:1 Gruel (63., 80.).

FC Hude II - Sf Wüsting 3:2. „Das Ergebnis ist eigentlich zu knapp ausgefallen. Es drückt nicht die Überlegenheit meiner Mannschaft aus, die einen tollen Ball gespielt hat“, freute sich Hudes Trainer Claus-Eibe Giehl. Seine Mannschaft hätte schon bis zur Halbzeitpause mindestens drei Tore erzielen können, doch es reichte nur zu einer knappen Halbzeitführung. In der Schlussphase seien die Gäste nach weiteren Huder Treffern noch einmal herangekommen, doch der Sieg sei nie in Gefahr gewesen, berichtete Giehl. Tore: 1:0/2:0 Schütte (45.+1/72.), 2:1 Rodiek (75./FE), 3:1 Voigt (77.), 3:2 Lohmüller (83.).

RW Hürriyet Delmenhorst - Harpstedter TB II 1:1. Trotz eines späten Gegentores, welches zum Ausgleich für die Gäste sorgte, war Hürriyets Trainer Mete Döner mit der spielerischen Leistung seiner Mannschaft zufrieden. „Wir wollen uns langsam weiterentwickeln. Heute war das schon ein guter Schritt“, meinte er. Leider hätte sein Team viele sehr gute Tormöglichkeiten ausgelassen, was einen möglichen Erfolg verhindert hätte. Tore: 1:0 Idel (6./ET), 1:1 Meyer (90./FE).

Delmenhorster TB - TV Falkenburg 6:1. Mit einem Erfolg hatte Falkenburgs Trainer Georg Zimmermann in Delmenhorst zwar nicht gerechnet, doch mit einer solch hohen Niederlage sicherlich auch nicht. Da er auf die Spieler der zweiten Mannschaft nicht zurückgreifen konnte, standen ihm nur zwölf Akteure zur Verfügung. Falkenburg hielt aber bis weit in die zweite Halbzeit hinein einen knappen Rückstand und musste erst in der Schlussphase nach weiteren DTB-Toren die Segel streichen. Bei den Platzherren zeichnete sich besonders Daniel Fastenau aus, der vier Treffer erzielte und damit sein Torkonto auf nunmehr acht Treffer ausbaute. Tore: 1:0 Fastenau (25.), 2:0 Benthien (54.), 2:1 Meyerholtz (56.), 3:1/4:1/5:1 Fastenau (63., 79., 84.), 6:1 Busch (86.).

TuS Vielstedt - SC Colnrade 5:1. Vielstedts Trainer Lars Möhlenbrock schlug die Gäste mit deren eigenen Waffen. Er wusste, dass Colnrade tief stehen würde, um mit Kontern über den schnellen Torjäger Jörg Schliehe-Diecks zum Erfolg zu kommen. Darauf stellte sich seine Mannschaft gut ein und nutzte ihre Möglichkeiten zum Erfolg. Besonders in der zweiten Halbzeit spielte Vielstedt sehr überzeugend.

Tore: 1:0 Purschke (28.), 2:0 Mahlendorf (47.), 3:0 Lange (60.), 4:0 Ramke (73.), 5:0 Lange (75.), 5:1 Dullin (86.).

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.