• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Lokalsport

Verein: Verärgert über Einbruchsserie

11.02.2019

Dünsen 22 Mitglieder standen zur Ehrung langjähriger und verdienter Mitgliedschaft beim Sportclub Dünsen an. Doch längst nicht alle nahmen teil, so dass der Ehrungsreigen am Freitagabend im Landhaus Dünsen überschaubar blieb. Andrea Schadwinkel leitete als Vorsitzende die Jahreshauptversammlung, die ansonsten eine recht gute Beteiligung erfuhr.

Seit 18 Jahren ist Michael Hollwedel Trainer der U-40-Fußballmannschaft. Dafür erhielt er die „Silberne Vereinsnadel“ als Anerkennung und Dankeschön. Nachgeholt wurde die Ehrung von Albert Westermann, der am 30. Juni 1967 in den SC Dünsen eingetreten war. Leider war seine 50-jährige Vereinszugehörigkeit übersehen worden. Deshalb erhielt er nun seine Auszeichnung.

Ebenfalls 50 Jahre im SCD ist Annegret Ahrens, die das Kinderturnen leitete und auch in der Gymnastikabteilung aktiv ist. Andrea Duschneit und Rainer Schadwinkel (beide Fußballabteilung) wurden in Abwesenheit für 50 Jahre Treue zum Verein geehrt.

Ebenfalls aus der Fußballabteilung stammt Markus Heitmann. Er ist seit 25 Jahren Mitglied im Verein. Auf zehn Jahre bringt es gleich eine ganze Menge an SCD-Mitgliedern. Edith Böttcher (Gymnastik) konnte direkt geehrt werden, da sie als einzige der Zehnjährigen zur Versammlung erschienen war.

Frank Behrmann, Marvin Heruth, Yannick Hopp, Thore Meyer, Alexander Schmude (alle Fußball), Dorina Andriola, Chiara Timner (beide Korbball), Anja Fink (Aerobic) und Wilfried Hopp (Radwandern) gehören zehn Jahre dem Verein an. Ebenso Malte Cernohous, Amelie Holzschuher, Tristan Holzschuher, Carmen Timner, Daniel Timner und Josephine Timner. Sie alle sind Beitragszahler, jedoch nicht aktiv.

Bei den Vorstandswahlen erhielt Oliver Grosjean erneut das Vertrauen als gleichberechtigter Vorsitzender. Spartenleiter Schach ist weiterhin Ralf Wessel, im Korbball Laura Puchler, im Dart Oliver Grosjean und als Platzwart wurde Horst Schumacher erneut gewählt.

Im Ehrenrat wurden Albert Westermann und Heinz-Jürgen Greszik als Beisitzer bzw. als Vertreter wiedergewählt.

Datenschutzbeauftragter ist Stefan Hehr. Der Fachausschuss Korbball ist mit Katrin Wessel, Katharina Röper und Martha Lunkeit neu besetzt. Im Festausschuss bestätigt wurde Christian Hohnholz. Wiederwahl gab es für Alena Schadwinkel und Carina Radolla im Jugendausschuss.

Zuvor hatte Andrea Schadwinkel im Jahresrückblick die einzelnen Sparten genauer vorgestellt. Insgesamt 373 Mitglieder hat der Sportclub Dünsen in seinen Reihen. Im Vorjahr waren es 368. 214 sind männlich und 159 weiblich. Mit 57 Mitgliedern sind in der Altersklasse 41 bis 60 Jahre die meisten Sportler aktiv. 43 sind es im Alter ab 61 Jahre und 41 bei den Sieben- bis 14-jährigen.

Für Verstimmung und Unverständnis sorgten im vergangenen Jahr gleich drei Einbrüche und Diebstähle. „Dreimal mussten wir die Polizei rufen“, sagte die Vorsitzende. Einmal sei der Geräteschuppen aufgebrochen worden, ein weiteres Mal der Bewässerungsschlauch vom Gelände gestohlen und schließlich noch die Mannschaftskabine aufgebrochen worden.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.