• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Lokalsport

Tennis: Eigengewächs setzt i-Tüpfelchen auf Turnierpremiere

07.05.2014

Ganderkesee Es war das i-Tüpfelchen eines gelungenen Turniers: U-18-Spieler Serign Samba hat sich am Wochenende gegen die Konkurrenten durchgesetzt und den 1. Jugendcup des Ganderkeseer Tennisvereins (GTV) in seiner Altersklasse gewonnen. Und auch wenn in Felix Koch nur ein weiterer GTVer auf den vorderen Plätzen landete (Sieger in der U-18-Nebenrunde), zog Sportwart Patrick Jersch eine positive Bilanz: „Serigns Erfolg wertet unser Ergebnis natürlich deutlich auf. Wir wollen das Turnier im nächsten Jahr auf jeden Fall wiederholen.“

Der Ganderkeseer Verein habe bei der Premiere des Jugendcups viele Turnierneulinge ins Rennen geschickt. „Sie haben sich gut geschlagen“, urteilte Jersch. 88 Tennisspielerinnen und -spieler der Altersklassen U14, U16 und U18 waren zu diesem DTB-Ranglistenturnier angetreten. Für das kommende Jahr wünscht sich der Sportwart aber noch mehr Teilnehmer.

Auf dem Weg in das Finale schaltete Samba (Zweiter der U-18-Setzliste) Jasper Wendelken (Club zur Vahr) mit 6:0, 6:0 aus und ließ auch Alexander Bergmann (Spielvereinigung Haste) beim 7:5, 6:2 keine Chance. Favorit im Finale war eigentlich Finn Bachor vom SC SW Cuxhaven. Doch Samba setzte sich letztlich verdient mit 7:6, 6:2 durch.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Aus der Region machten auch noch Inga Holzer (U18) und Laura Schneider (U14) auf sich aufmerksam. Die Spielerinnen von Blau-Weiß Delmenhorst erreichten jeweils einen guten dritten Platz.

Außer den sportlichen Wettkämpfen auf gutem Niveau gab es für Jersch noch einen Grund zur Freude: Die Tombola fand großen Anklang. Die Einnahmen des gesamten Turnieres kommen der Jugendarbeit des GTV zugute. „Ziel des Jugendcups war es, unseren Verein in der Region wieder bekannter zu machen und Mittel zu erschließen, um den Nachwuchs fördern zu können. Das ist uns gelungen“, bilanzierte Sportwart Jersch.

Organisiert wurde das Turnier federführend von Turnierleiterin Maren Neudeck, Sonja Reiners (GTV-Vorsitzende), Patrick Jersch, Kristina Quindt, Hergen Spark, Dietrich Wessel und Bettina Wiegmann.

Lars Herrmann Nordenham / Redaktion Nordenham
Rufen Sie mich an:
04731 9988 2202
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.