• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Lokalsport

Fußball: Eilenberger-Elf enttäuscht gegen Werder-Reserve

27.04.2013

Wüsting Eine herbe 1:5 (0:3)-Niederlage im Kampf um den Klassenerhalt mussten die Fußballerinnen von SF Wüsting-Altmoorhausen gegen den Tabellendritten Werder Bremen II einstecken. Die Mannschaft von Trainer Ralf Eilenberger belegt in der Regionalliga derzeit den zehnten Rang mit acht Zählern, ist punktgleich mit dem Vorletzten Bramfelder SV, bei dem die Wüstingerinnen an diesem Sonntag um 12.30 Uhr antreten müssen.

„Wir haben gegen Werder zwei, drei Schritte zurück gemacht. Mit dieser Einstellung wird es schwer, die Klasse zu halten“, ist Eilenberger von der Leistung seines Teams enttäuscht. Bereits in der 11. Minute gerieten die Gastgeberinnen in Rückstand. Nach einem langen Ball lief Werder-Spielerin Vanessa Lorenz alleine auf Wüstings Torhüterin Berrit Kienelt zu, „da sich niemand für sie zuständig fühlte“, bemängelt Eilenberger. Auch beim 0:2 (41.) und 0:3 (44.) gingen seine Spielerinnen nicht richtig in die Zweikämpfe. „Wir haben dem Gegner viel zu große Räume gelassen, teilweise zehn bis 15 Meter“, kritisiert er.

Hoffnung kam kurzfristig noch einmal auf, als Mirja Budde in der 50. Minute nach einem Freistoß aus halblinker Position eine Vorlage von Celina Reinkober zum 1:3 für Wüsting nutzte. Doch postwendend trafen die Bremerinnen nach einem Einwurf (54.) freistehend aus sieben Meter Torentfernung erneut.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

„Es wurde keine Verantwortung in der Defensive übernommen. Jeder hat sich auf die Mitspielerin verlassen“, ärgert sich Eilenberger. In der 89. Minute erhöhte Sukai Sara Jobe nach einem Konter noch zum 5:1 für Werder.

Gegen den Bramfelder SV stehen die SF Wüsting-Altmoorhausen nun unter Zugzwang. „Das ist Abstiegskampf pur. Wir brauchen jetzt Siege“, schwört Eilenberger seine Mannschaft auf das wichtige Spiel ein. Sein Team müsse so wie gegen Wolfsburg II und den Hamburger SV auftreten, und vor allem in der Defensive wieder besser stehen.

Der Bramfelder SV sei individuell mit guten Spielerinnen bestückt, aber in puncto mannschaftlicher Geschlossenheit wähnt Eilenberger seine Elf im Vorteil. Zuletzt kassierte der Tabellenvorletzte eine deftige 0:12-Niederlage bei der Wolfsburg-Reserve.

Verzichten muss der SF-Trainer in dem Abstiegsduell auf Saskia Ewert, die aus privaten Gründen ausfällt. Dagegen ist Marion Saathoff wieder mit an Bord.

Sebastian Friedhoff Redakteur / Newsdesk
Rufen Sie mich an:
0441 9988 2083
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.