• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Lokalsport

Handball: Eine gute Hälfte reicht nicht für Überraschungssieg

27.04.2015

Bookholzberg So langsam nähert sich das Abenteuer Oberliga jetzt dem Ende: In der drittletzten Begegnung mussten die Handball-Frauen des Teams HSG Grüppenbühren/Bookholzberg im Auswärtsspiel beim TuS Komet Arsten mit 21:26 (10:14) dem Gegner die Punkte überlassen. Dabei spielten sie besonders in der zweiten Hälfte einige Zeit überlegen, denn hier zeigte das Team von Coach Stefan Buß einen richtig guten kämpferischen Einsatz.

Arsten gelang es in den ersten Minuten durch schnelle Kombinationen in gute Wurfpositionen und zu einfachen Toren zu kommen. So war es für die Einheimischen recht einfach, sich in dieser Phase auf 9:3 abzusetzen und diesen Vorsprung auf 13:5 auszubauen. Fast schien sich ein Debakel wie im Hinspiel anzubahnen. Doch dann ging ein Ruck durch die Mannschaft. HSG-Coach Buß konnte mit der ersten Halbzeit seiner Mannschaft dennoch überhaupt nicht zufrieden sein: „Die ersten zwanzig Minuten waren wir überhaupt nicht im Spiel. Nach dem Seitenwechsel lief es dann rund.“

Lagen die Sübbremerinnen zur Pause noch mit vier Toren vorn, hatte die Buß-Sieben nach Wiederanpfiff einen glänzenden Start. In der Folgezeit kämpften dann beide Mannschaften mit offenem Visier, jedoch konnten die Gäste bis zum 17:14 (37.) nicht entscheidend verkürzen. Doch als Müller einen Strafwurf von Lisa Jarzembowski parieren konnte, bliesen die Gäste noch einmal zur Aufholjagd. Mit Toren von Katrin Hoppe und einem Strafwurftreffer von Katja Hammler war die HSG beim 20:21 sieben Minuten vor dem Ende wieder in Schlagdistanz. Den folgenden drei Angriffen fehlte dann aber die Präzision im Abschluss, denn hier wurden selbst klare Chancen vergeben.

Die Angriffe wurden nicht mehr konzentriert aufgebaut, sondern zu schnell und zu überhastet abgeschlossen. Da das Rückzugsverhalten Wünsche offenließ, kam Arsten zu Chancen und nutzte diese mit drei Toren in Folge.

In der verbleibenden Zeit versuchte die Buß-Sieben noch einmal heranzukommen, doch nach einem weiteren Treffer von Wiebke Möller nutzten die Gastgeberinnen aus Bremen zwei Abspielfehler und versetzten ihrem Gegner aus Bookholzberg damit eine Pleite.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.