• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Lokalsport

Einige neue Gesichter in der Fußball-Kreisliga

25.01.2010

LANDKREIS Die Mannschaften in der Fußball-Kreisliga befinden sich noch in der Winterpause. Diese haben einige bereits dazu genutzt, ihren Kader zu verändern.

Der VfL Wildeshausen, der die Tabelle mit sieben Punkten Vorsprung souverän anführt, geht aber mit unverändertem Kader in die weiteren Begegnungen. „Wir haben ein junges, dynamisches Team, das sich eingeschworen hat. Daher stehen Abgänge überhaupt nicht zur Debatte“, meint Trainer Jürgen Gaden, der grundsätzlich kein Interesse an Zugängen während der Winterpause hat. Auch beim VfR Wardenburg und dem SV Tungeln verändert sich das Gesicht des Kaders nicht. Ähnlich ist es auch beim FC Hude, der allerdings weiterhin das Konzept der Integration von Nachwuchsspielern verfolgt. Daher werden in der Rückrunde nach und nach Spieler des älteren A-Jugend-Jahrganges eingesetzt.

Einen Zugang vom TuS Hasbergen vermeldet Matthias Trätmar, Trainer des VfL Stenum II. Patrick Musiol hat sich dem Team angeschlossen. Die SVG Berne muss auf Marcel Bethge verzichten, der aufgrund eines Studiums in Hamburg nicht mehr zur Verfügung steht. „Das ist ein herber Verlust“, meinte der sportliche Leiter Michael Morisse.

Einen Neuzugang vermeldet Torsten Voigt, Trainer des TV Munderloh. Mit Ralf Buß vom TSV Ganderkesee zog er sich einen Spieler an Land, der in Ganderkesee defensiv agierte. „Ich werde ihn mir erst einmal ansehen und dann entsprechend einsetzen“, sagte Voigt, der weiterhin froh ist, dass Claas Wübbeler nach längerer Verletzungspause wieder einsatzbereit sein wird.

Dass sich beim TSV Ganderkesee der Kader zahlenmäßig durch den Weggang von Buß nicht verringert, verhindert Neuzugang Markus Riedel vom TV Falkenburg. „Riedel hat sowohl beim TV Falkenburg als auch schon in der Bremer Fußballszene gute Leistungen gezeigt“, erklärte Trainer Raphael Riekers, der Riedels Vorzüge im offensiven Mittelfeld sieht.

Benjamin Karli vom Aufsteiger TSV Ippener hat sich TurAbdin Delmenhorst angeschlossen. Diese Lücke schließt Trainer Uwe Nüsse, der zusätzlich den verletzungsbedingten Ausfall von Libero Mathias Demir zu verkraften hat, mit zwei Neuzugängen vom TV Falkenburg. Sowohl Harun Azadzoy als auch Sali Peci schnüren ab sofort die Schuhe für die TSV-Mannschaft, die momentan Platz elf belegt. Nach nur einem halbjährigen Gastspiel beim Ahlhorner SV II kehrt Torhüter Björn Wohlers zu seinem Stammverein TSV Großenkneten zurück.

Der SV Achternmeer, der als Aufsteiger derzeit den 13. Tabellenplatz belegt, schlug auf dem „Transfermarkt“ kräftig zu. Mit Norbert Gutekunst von SW Oldenburg, Marcel Ranke vom TSV Großenkneten, Fabio Priano aus der Hamburger Kreisliga und einem Spieler vom TSV Oldenburg bekommt der Kader von Trainer Andre Haake ein anderes Gesicht. Dadurch erhofft sich Haake einen größeren Konkurrenzkampf, der dazu beitragen soll, die nötigen Punkte gegen den Abstieg zu gewinnen.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.