• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Lokalsport

Kreisliga: Eklat führt zu Spielabbruch

13.10.2014

Falkenburg Eklat in Falkenburg: Die Fußball-Kreisligabegegnung zwischen den beiden Aufsteigern TV Falkenburg und TV Dötlingen fand am Sonntagnachmittag ein unrühmliches Ende. Schiedsrichter Silan Brunken aus Hude brach die Partie beim Stand von 1:0 (1:0) für Falkenburg bereits nach 80 Minuten ab. Der Dötlinger Jonas Krumland soll dem Unparteiischen eine Ohrfeige verpasst haben. Die Meinungen darüber gingen allerdings auseinander.

„Wir haben uns alle gewundert, dass das Spiel plötzlich beendet wurde. Wenn der Schiri meint, dass er solche Schmerzen hat und die Partie abbrechen muss, dann soll er es machen“, sagte Gäste-Trainer Georg Zimmermann. „Ich denke, Jonas hat ihm ein wenig die Wangen gerieben, mehr war das nicht“, beschrieb Zimmermann die Szene, als Jonas Krumlands Hand ausrutschte. Diese hat im Gesicht des Unparteiischen gewiss nichts zu suchen.

Krumland hatte in der Szene davor den aufs Tor zulaufenden David Kirschberger gefoult, woraufhin den Platzherren ein Strafstoß zugesprochen wurde. Krumland sah für seine Attacke die Gelb-Rote Karte und lief auf den Schiedsrichter zu. „Ob es im Handgemenge wirklich eine Ohrfeige gab, habe ich nicht gesehen“, sagte Falkenburgs Trainer Florian Erhorn. „Ich hatte mich in der Situation gefreut, dass uns ein Elfmeter zugesprochen wurde, der uns das 2:0 und damit die Vorentscheidung hätte bringen können.“ Für den Tabellenletzten Falkenburg wäre es im zwölften Spiel der erste Sieg gewesen. So aber muss die Schießbude der Liga auf die Entscheidung am grünen Tisch warten. Beide Übungsleiter gehen aber davon aus, dass es eine 5:0-Wertung für Falkenburg geben wird. „Außerdem muss Jonas Krumland mit einer deftigen Sperre rechnen“, glaubt Zimmermann.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Dabei dominierte Dötlingen die Begegnung und hatte klare optische Vorteile. Falkenburg beschränkte sich auf die Defensive und suchte sein Heil vorrangig im Kontern. Und damit hatte der Gastgeber auch Erfolg: Nils-Sören Wendlandt brachte Falkenburg kurz vor der Halbzeit nach einem schnellen Gegenangriff in Führung. Dötlingen hatte danach mehrere Gelegenheiten auszugleichen, der Ball fand aber nicht den Weg über die Torlinie. „Ich hätte mich mehr über einen regulären Sieg gefreut. Wichtig ist, dass wir die drei Punkte nun auch nachträglich zugesprochen bekommen“, sagte Erhorn.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.