• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Lokalsport

Emil Mehl ist neuer Schützenkönig

04.11.2013

Wardenburg Lange geheim gehalten worden ist das neue Königshaus der Wardenburger Schützen. Bereits am Sonntag, 27. Oktober, war im Schützenhaus um die Königskrone geschossen worden. Bekannt gegeben wurde das Ergebnis am 2. November: Der neue Schützenkönig für das Jahr 2013/2014 ist Emil Mehl. Der 83-Jährige besteigt damit als 96. König den Thron. Ihm zur Seite stehen Frank Lankenau als erster Adjutant und Frank Bökamp als zweiter Adjutant.

Kleiner Wermutstropfen: Die Beteiligung war in diesem Jahr mit neun Anwärtern nicht so groß wie in den Vorjahren. Das hat Auswirkungen auf das gesamte Königshaus. So konnte in der Kategorie Alterskönig kein zweiter Adjutant ermittelt werden. Bevor es zur großen Königsproklamation im Wardenburger Hof kam, mussten kurz entschlossen die Statuten für die Bekanntgabe geändert werden. Weil sowohl 1. Vorsitzender Friedrich Taubert als auch sein Stellvertreter Frank Bökamp zu den Majestäten zählen, übernahm Bianca Scholz einen Teil der Proklamation. Bökamp wird für das laufende Schützenjahr nicht nur als zweiter Vorsitzender für den Verein tätig sein, sondern auch König Emil Mehl unterstützen. Damenbeste wurde Anneliese Lankenau. Ihr stehen Renate Gräbel als erste Adjutantin und Margret Schnor als zweite Adjutantin zur Seite.

Jugendbeste wurde Kerstin Wöbken, Erster Ritter Jantje Joppien und Talal Franke zweiter Ritter. Friedrich Taubert ist erstmals der Alterskönig. Als sein erster Adjutant wurde Werner Kramer ermittelt. Zum dritten Mal konnte ein neues Schülerkönigshaus ermittelt werden. Mit drei Schuss aus dem Lichtpunktgewehr und drei Würfen beim Knobeln gewann Noah Kroupis die Schülerkönigswürde. Erster Ritter wurde Krischan von Reeken und zweiter Ritter Janek Scholz. Beim Ausschießen des Irma-Pokals hatte Nadine Hoppe mit 26 Ringen die größte Treffsicherheit. Hoppe erzielte nach Auskunft des Vorsitzenden Friedrich Taubert auch das beste Ergebnis auf der Königsscheibe, da sie aber noch keine 25 Jahre alt ist, konnte sie in diesem Jahr noch nicht Damenbeste werden.

Der Werner-Hegeler-Pokal ging an Lore Bahlmann mit 45 Ringen. Ausgeschossen wurde auch der Fladder-Wurstpokal. Er ging in diesem Jahr an Frank Bökamp. Die Ehrenscheibe, die vom Vorjahreskönig Bernd-Peter Eickhoff gespendet wurde, holte sich Friedrich Taubert. Nach der Königsproklamation absolvierte das neue Königshaus unter musikalischer Begleitung durch den Schützenspielmannszug einige Ehrenrunden durch den Saal, bevor dann im Anschluss ordentlich gefeiert werden konnte.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.