• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Lokalsport

Entscheidende Phase beginnt

22.01.2011

AHLHORN Wie immer werden in den Spielen der Faustball-Bundesliga der Männer an diesem Wochenende jeweils zwei Punkte vergeben. Für den Ahlhorner SV, den TV Brettorf und den SV Moslesfehn sind es aber sehr wichtige Zähler, denn sie haben großen Einfluss auf den Verlauf der Saison.

Der TVB empfängt an diesem Sonnabend, 16 Uhr, den TV Voerde am Bareler Weg. Die Brettorfer hatten vor der Winterpause 10:2 Punkte geholt und sich so in Reichweite der DM-Qualifikationsplätze gespielt. „Deshalb war es für uns eigentlich nicht gut, dass wir so lange pausiert haben“, erklärt TVB-Trainer Klaus Tabke. „Wir waren gerade richtig gut drauf. Jetzt müssen wir sehen, dass wir wieder in Schwung kommen.“ Die Aufgabe gegen den Tabellensechsten sei unangenehm, so Tabke. Das habe der schwer erkämpfte 5:4-Erfolg im Hinspiel gezeigt. „In der Feldsaison haben wir gegen Voerde zweimal verloren“, mahnt er.

Starke Abwehr

Der Tabellensechste bietet eine sehr starke Abwehr auf. „Wir werden uns jeden Ball erarbeiten müssen.“ Doch auch der TVV-Angriff sei in der Lage, Spiele zu entscheiden. „Anhand der Tabellensituation sind wir aber der Favorit“, sagt Tabke. „Gemessen an unseren Ansprüchen, müssten wir die Partie auch gewinnen.“ Nicht mitwirken kann TVB-Abwehrspieler Christian Kläner. Der Nationalspieler, der in den EM-Kader berufen wurde, pausiert nach einer Operation am Fuß.

„Wenn wir die zwei Punkte holen, sollten wir unser Ziel erreicht haben“, sagt Benjamin Schwarze, Spieler des SV Moslesfehn vor dem Spiel beim SC Güstrow am Sonnabend, 15 Uhr. Die Gastgeber belegen den letzten Platz. Sie haben noch keinen Sieg gefeiert. Der SVM ist Vorletzter, hat bisher nur das Hinspiel gewonnen. Mit einem Erfolg würde er den Vorsprung also auf vier Punkte vergrößern und sollte bei dann noch vier ausstehenden Partien den Klassenerhalt sicher haben. „Das war es, was wir mit unserer neuen Mannschaft erreichen wollten“, so Schwarze. Der SVM ist gut durch die Pause gekommen. Schwarze ist nach seiner Verletzung wieder einsatzbereit, „allerdings noch nicht bei 100 Prozent.“ Damit kann der SVM alle Spieler des Kaders aufbieten. Dazu kommt Sven Würdemann, der an diesem Wochenende aushilft.

Zwei schwere Aufgaben muss der Ahlhorner SV lösen. Er reist am Sonnabend zum Tabellendritten VfK Berlin (16 Uhr). Gewinnt der Spitzenreiter, würde er seinen Vorsprung auf vier Zähler ausbauen. Am Sonntag hat der ASV ab 11 Uhr den fünftplatzierten TK Hannover in seiner Halle Am Lemsen zu Gast.

Ralf Kreye vorsichtig

ASV-Trainer Ralf Kreye geht die Partien vorsichtig an. „Mein Ziel ist es, dass wir neun Sätze gewinnen“, sagt er. „Gegen die Berliner, die sich für das 2:5 im Hinspiel revanchieren wollen, kann man auch verlieren“, erklärt er. „Dann ist es aber wichtig, dass wir auf der Rückfahrt sagen können, dass wir alles gegeben haben.“ Das Heimspiel gegen Hannover soll dann gewonnen werden. „Das wird nach der langen Fahrt und dem schweren Spiel eine Frage der Kondition und Konzentration“, sagt Kreye. Sein Team tritt ohne Angreifer Nils-Christoffer Carl an. Am Sonnabend wird Michael Behrens (ASV II) im Kader stehen.

Lars Pingel Lokalsport / Redaktion Wildeshausen
Rufen Sie mich an:
04431 9988 2710
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.