NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Lokalsport

Handball: Entschlossen zum Heimerfolg

30.11.2016

Landkreis Einige Schwächen offenbarten die Landkreis-Handballerinen in ihren Regionsoberliga-Partien. Trotz einer schlechteren zweiten Hälfte gewann der TSV Ganderkesee. Die HSG Grüppenbühren/Bookholzberg II musste sich knapp der TS Hoykenkamp geschlagen geben, während es für die TSG Hatten-Sandkrug II eine klare Niederlage gab.

TSV Ganderkesee - SV Eintracht Wiefelstede 34:22 (20:7). Mit einer bärenstarken ersten Hälfte legte der TSV Ganderkesee den Grundstein zu einem ungefährdeten 34:22-Erfolg gegen den SV Eintracht Wiefelstede und kletterte damit auf den dritten Tabellenplatz. Im Angriff nutzten die Landkreislerinnen nach schnellen Kombinationen die Chancen fast ausnahmslos. Auch das Zusammenspiel zwischen dem Spielaufbau und Kreisläuferin Nicole Kirschning funktionierte ganz ausgezeichnet. Mit sechs Treffern und war sie die erfolgreichste TSV-Torschützin. Doch auch von den anderen Positionen ging immer Torgefahr aus. Der Vorsprung war über 12:4 und 14:6 bis zur Pause schon auf 13 Tore angewachsen. In der zweiten Hälfte kämpften sich die Ammerländerinnen Tor um Tor heran. Ganderkesee konnte nicht mehr an die Leistung der ersten Hälfte anknüpfen.

HSG Grüppenbühren/ Bookholzberg II - TS Hoykenkamp 22:23 (11:11). In einer völlig ausgeglichenen Begegnung musste sich der Favorit am Ende richtig strecken, um mit einem hauchdünnen 23:22 bei der HSG Grüppenbühren/Bookholzberg II beide Punkte mitzunehmen. Es war in der ersten Hälfte ein Spiel auf Augenhöhe. Nach dem Seitenwechsel wurden die Gäste stärker, doch konnten sie sowohl eine 14:12- als auch eine 16:14-Führung nicht halten. Mit großem Einsatz kämpfte sich die HSG immer wieder heran. Sie egalisierte jede weitere Hoykenkamper Führung sofort wieder. Als Nane Steinmann dann zwei Minuten vor dem Abpfiff der 22:22-Ausgleichstreffer gelang, schien alles auf eine gerechte Punkteteilung hinauszulaufen, doch zehn Sekunden vor dem Ende gelang Julia Petrocelli per Strafwurf der glückliche Siegtreffer für die Turnerschaft.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

TSG Hatten-Sandkrug II - Oldenburger TB 17:23 (9:13). Schwächen im Spielaufbau und im Abschluss führten für die TSG Hatten-Sandkrug II zu einer Niederlage gegen den Oldenburger TB. Von Beginn an lief die TSG einem Rückstand hinterher, hatte jedoch die Chance, näher heranzukommen. In einigen entscheidenden Situationen vergaben sie aber klare Chancen und einige Strafwürfe. Auch nach dem Seitenwechsel zogen sich die Fehler im Aufbau und im Abschluss wie ein roter Faden durch das Spiel, und die Gäste setzten sich über 15:9 bis Mitte der zweiten Hälfte entscheidend auf 17:11 ab. In der Schlussphase fehlte den Gastgeberinnen dann die Kraft.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.