• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Lokalsport

Fußball: Erfolgsgeschichte geht weiter

24.05.2016

Munderloh Mit dieser Entwicklung hätte wohl keiner beim TV Munderloh vor der Saison gerechnet. Der Fußball-Kreisligist schwimmt derzeit auf einer wahren Erfolgswelle.

Die letzte Niederlage setzte es am 29. März gegen den Ahlhorner SV (2:3). Seit dem folgt ein Sieg auf den nächsten, den letzten Erfolg feierte der Tabellenführer erst am Freitagabend gegen den Harpstedter TB (2:1). Der Aufstieg in die Bezirksliga wäre ein Traum, der langsam immer mehr zur Realität werden könnte.

Dabei war der Plan zunächst ein ganz anderer, als Ralf Eilenberger das Traineramt zur Rückrunde von Niklas Kühne übernahm. „Ralf und die Mannschaft sollten sich erstmal kennenlernen und aneinander gewöhnen“, erklärt Co-Trainer Heiko Schwarting. Alles in Hinblick auf die kommende Spielzeit. Das aneinander gewöhnen klappt ziemlich gut. So gut sogar, dass sich die Verantwortlichen entschlossen die Zusammenarbeit mit Eilenberger vorzeitig zu verlängern.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

Erfreulich für den Trainer und den Verein ist auch, dass der aktuelle Kader für die Saison 2016/17 mit an Bord bleibt. Lediglich Timo Hirse wird aus beruflichen Gründen nicht mehr zur Verfügung stehen. „Ansonsten haben alle für die neue Saison zugesagt, in erster Linie für die Kreisliga“, so Eilenberger. „Das ist eine attraktive Liga für uns“, fügt Schwarting hinzu.

Mit Torwart Dominik Müller, Soeren Frerichs (beide TuS Vielstedt), Alexander von der Decken (VfL Oldenburg II) und Fabian Gaden (zuletzt berufliche Pause) stoßen zudem vier Zugänge hinzu. Aus der eigenen A-Jugend werden außerdem Michel Lüers, Kolja Backhus und Tobias Kreye den Sprung in die erste Mannschaft wagen. Mirco Klaener ist schon seit einem halben Jahr Teil des Teams. Mit fünf bis sechs weiteren Spielern, die auch schon mittrainiert haben, sei man noch im Gespräch. Gerade das Umfeld und das Gemeinschaftsgefühl innerhalb des Vereins seien ein Grund dafür, dass Spieler, vor allem junge Talente, dem Club erhalten bleiben sowie neue Spieler hinzukommen.

Und nicht nur bei den ersten Herren läuft es momentan wie am Schnürchen, auch beim zweiten Team in der 3. Kreisklasse, das ebenfalls Spitzenreiter ist, könnte es kaum besser laufen. Zudem wird im Jugendbereich erfolgreich gearbeitet. „Es herrscht eine gute Kommunikation zwischen dem Herren- und dem Jugendbereich, auch der Zusammenhalt zwischen erster und zweiter Mannschaft ist top“, sagt Schwarting: „Wir haben viele gute Trainer, vor allem die Qualität an Jugendtrainern ist sehr hoch.“ Trotz dieses Niveaus im Trainerbereich seien weitere Übungsleiter wie auch Betreuer willkommen. Der Verein trage die Kosten für die C-Trainerlizenz. In der kommenden Saison kommen zehn A-Jugendspieler hoch, daher soll eine dritte Herrenmannschaft gemeldet werden.

Niklas Benter Redakteur / Sportredaktion
Rufen Sie mich an:
0441 9988 2031
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.