• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Deals
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • Veranstaltungskalender
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
  • Über uns
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Lokalsport

Tischtennis: Ersatzmann Imig als Punktgarant

13.01.2015

Hude Auf den ersten Blick ist das 8:8-Unentschieden gegen Torpedo Göttingen für den TV Hude in der Tischtennis-Oberliga der Männer sicherlich kein schlechtes Resultat. Das Hinspiel hatte der TVH schließlich noch mit 7:9 verloren. Doch so recht wusste der Tischtennis-Oberligist das Remis zum Rückrundenauftakt nicht einzuordnen.

„Lachen oder weinen war die Frage nach dem Spiel“, sagte Hudes Trainer Thorsten Kleinert. Auf der einen Seite retteten die Gastgeber nach einem 5:8-Rückstand immerhin noch einen Punkt. Andererseits wurden zwischendurch gleich mehrere Partien leichtfertig abgegeben – es war also durchaus mehr drin für die Huder. „Nach viereinhalb Stunden haben wir zumindest nicht mit leeren Händen dagestanden“, so Kleinert. Vor 50 Zuschauern erwischten Felix Lingenau und Ersatzmann Christopher Imig, der für Immanuel Mieschendahl dabei war, einen Sahnetag. Die beiden sorgten alleine schon für insgesamt sechs Zähler: Im Einzel glänzte Lingenau im oberen Paarkreuz, und Imig gab unten keinen einzigen Satz ab. Im Doppel krönten Lingenau und Imig ihre starke Tagesform und sicherten ihrem Team auch dort zwei Punkte. Das Schlussdoppel gegen Ahmet Kösterelioglu und Cedric Meissner ging in vier Sätzen an das TVH-Duo. Es war das erste Mal in dieser Saison, dass Hude ein abschließendes Doppel für sich entschied – die ersten vier Versuche waren allesamt misslungen.

Nicht ganz so rosig lief es für die anderen Huder. Daniel Kleinert vergab bei seiner 2:3-Niederlage gegen Kösterelioglu bei einer 2:1-Satzführung und 10:9 im vierten Durchgang einen Matchball. Simon Pohl brachte gegen Meissner einen 9:6-Vorsprung im entscheidenden Satz nicht ins Ziel. Pohl und Tobias Steinbrenner, der gegen Meissner sogar vier Matchbälle verstreichen ließ, gingen in der Mitte leer aus. Alex Hilfer vermochte sich zu steigern und ließ dem 2:3 gegen Henrik Wiechers ein 3:0 gegen Folker Roland folgen.

In der Tabelle bleibt der TV Hude auf dem siebten Platz. Am kommenden Wochenende folgen Auswärtsspiele bei Eintracht Bledeln sowie beim Schlusslicht TuS Seelze.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.