• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Lokalsport

Erst Joggen, dann Judo

09.09.2019

36 Judoka aus fünf verschiedenen Vereinen haben sich mit fünf Trainern und sechs Betreuern in Esens (Ostfriesland) auf die kommende Wettkampfsaison vorbereitet. Aus Sandkrug waren elf Kinder im Alter von acht bis dreizehn Jahren dabei und wurden von den Sandkrugern Anna-Marie Klümpen und Matheo Benedix betreut. Till Stratmann und Kay Schröder führten die Delegation als Trainer an.

Organisiert wurde das Trainingslager von Kay Schröder (TSG Hatten-Sandkrug) und Tobias Kostka (Visbek). Die Idee dahinter war neben der aktuellen Wettkampfvorbereitung auch die Stärkung des Gemeinschaftsgefühls unter den Judoka im Arbeitskreis nach dem Motto: „Auf der Matte seid ihr Gegner. Neben der Matte seid ihr Freunde!“

Die erste Trainingseinheit diente zwar auch dem Kennenlernen, aber von Anfang an wurde diszipliniert gearbeitet. Aufwärmen, Technikeinheit und Randori (Übungskämpfe) wurden hochmotiviert absolviert. Mit anschließendem Einrichten in der Jugendherberge, Abendessen und Stadtführung inklusive Eisessen war der Auftakt noch entspannt.

So sah ein typischer Trainingstag aus: Frühjoggen von sieben bis acht Uhr (6,5 km), dann Frühstück, rüber zur Sporthalle, zwei Trainingseinheiten, kurze Mittagspause, GPS-Rallye mit eingebauter Schatzsuche. Bereits 20 Minuten später ging es dann erst richtig los. Als Gasttrainerin konnten Kay und Tobias die ehemalige Europameisterin Katrin Simper, geb. Beinroth, gewinnen. Sie vermittelte in zwei weiteren Trainingseinheiten ihre Wettkampftechniken. Im Anschluss wurde tüchtig gegrillt und gefeiert. Dabei hatten die Kinder die Möglichkeit, Katrin Simper mit Fragen zu bohren, was sie auch kräftig nutzten. Dieser Tag endete also nach einer Stunde joggen, sechs Stunden Judo, 90 Minuten GPS-Rallye und Partyabend. So war auf den Zimmern in der Jugendherberge auch schnell Ruhe.

Frühjoggen gehörte auch an den anschließenden Tagen fest zum Programm dazu. Im Judo wurde das Technikprogramm als Konditionseinheit noch mal aufgearbeitet. Das Trainerteam bedankt sich ausdrücklich bei den Teilnehmern. „Mit so tollen, leistungsbereiten und freundlichen Kindern macht es einfach nur Spaß!“, so das Fazit der Organisatoren.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.