• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Lokalsport

Dlrg: Erster Wettkampf nach sechs Jahren Pause

19.03.2016

Wildeshausen /Barßel Nach sechs Jahren Pause hat die DLRG-Ortsgruppe Wildeshausen erstmals wieder an einem Mannschaftsvergleichs-Wettkampf teilgenommen. Mit fünf Teams in fünf verschiedenen Altersklassen beteiligte sie sich am Rettungsvergleichs- und Bambino-Wettkampf in Barßel (Kreis Cloppenburg).

Da in Wildeshausen jahrelang kein Hallenbad zur Verfügung stand, fehlten dem Verein Trainingsmöglichkeiten und ausreichend Mitglieder, um Wettkampfteams zusammenzustellen.

250 Schwimmer

Rund 250 Schwimmer aus neun Ortsgruppen beteiligten sich an diesem Freundschaftswettbewerb, den die DLRG-Ortsgruppe Barßel zum fünften Mal ausgerichtet hatte. Die Wildeshauser standen mit ihren 24 angereisten Schwimmern zweimal auf dem Treppchen.

Einwilligung und Werberichtlinie

Ja, ich möchte den täglichen NWZonline-Newsletter erhalten. Meine E-Mailadresse wird ausschließlich für den Versand des Newsletters verwendet. Ich kann diese Einwilligung jederzeit widerrufen, indem ich mich vom Newsletter abmelde (Hinweise zur Abmeldung sind in jeder E-Mail enthalten). Nähere Informationen zur Verarbeitung meiner Daten finde ich in der Datenschutzerklärung, die ich zur Kenntnis genommen habe.

In der Altersklasse (AK) 170 männlich (m), in der erst die Mindestsumme von 170 Jahren, die sich aus dem Alter der Schwimmer zusammensetzt, zum Start berechtigt, sicherten sich Carsten Petermann, Heino Fastje, Verena Ertelt und Henning Höffner problemlos den Sieg. Allerdings starteten sie auch ohne Konkurrenz. Gemischte Teams treten übrigens immer in der Kategorie „männlich“ an.

Einen dritten Platz erkämpfte sich die Wildeshauser Mädchenmannschaft der 13- bis 14-Jährigen. Hier freuten sich Emily Wedermann, Anica Weitkuhn, Lea Gebken, Katharina Janssen und Susanne Schneider über Bronze.

Mit einem undankbaren vierten Platz musste das Team in der Altersklasse 12 m vorliebnehmen. Hier hatten Philine Ertelt, Annemike Elvers, Lasse Janssen, Milan Lammers und Tom Hering alles gegeben.

In der offenen Altersklasse m (18 bis 25 Jahre) erschwammen sich Tobias Schneider, Katharina Vorwald, Lars Barkemeyer und Arndt Fastje den 6. Platz. Mit Platz neun fuhr das Team AK 10 m mit Derya Cengiz, Celina Keim, Jan Barkemeyer, Leonie Hanken, Amelie Hake und Mats-Ole Ertelt nach Hause.

Klasse Leistung

„Ein Jahr nach Eröffnung des neuen Hallenbades auf Anhieb fünf Teams in den Wettkampf zu schicken, ist für uns schon eine klasse Leistung“, sagt Carsten Petermann, Vorsitzender der DLRG-Ortsgruppe, nicht ohne Stolz. Trainerin Katharina Vorwald erklärt: „Für uns war es ein vorsichtiger Wiedereinstieg in den Wettkampf-Betrieb, um Erfahrungen zu sammeln und zu gucken, wo wir leistungstechnisch stehen.“ Der Spaß sei für alle Wildeshauser Teilnehmer in jedem Fall groß gewesen.

Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.