• Jobs
  • Immo
  • Auto
  • Kleinanzeigen
  • Trauer
  • Hochzeit
  • Guide
  • Shop
  • Tickets
  • nordbuzz
  • Fußball
  • Werben
  • Kontakt
 
NWZonline.de Region Kreis Oldenburg Lokalsport

Budde verteilt viel Lob und wenig Tadel

09.03.2018

Falkenburg Die erste Amtsperiode im vor zwei Jahren gegründeten Leichtathletik-Kreis Delme-Hunte ist gemeistert. „Geburtsschmerzen hat es meines Wissens keine gegeben“, resümierte der Vorsitzende Wolfgang Budde während des Verbandstags im Vereinsheim des TV Falkenburg.

Organisatorisch habe der neue Vorstand nahezu nahtlos die Geschäfte übernommen. Auch mit der sportlichen Bilanz zeigte sich der Vorsitzende zufrieden. „Unsere Athleten waren von der regionalen bis hin zur nationalen Ebene erfolgreich“, informierte Budde vor über 40 Mitgliedern und Gästen, darunter Antje Beilemann (Bürgermeisterin der Stadt Delmenhorst), Holger Fischer (Vorsitzender Stadtsportbund und Horst Bokelmann (stv. Vorsitzender Kreissportbund).

Dass es im gesamten Kreisgebiet nur eine wettkampftaugliche Kunststoffanlage gebe, sei nicht optimal. Außerdem wies Budde noch einmal darauf hin, dass es mehr ehrenamtliche Helfer benötige – und diese nicht nur im Bereich der Kampfrichter. Auch die Mitgliederzahlen (aktuell 1263) seien gegenüber dem Jahr 2016 (1358) rückläufig.

Ehrungen bei Verbandstag

Ehrennadeln in Gold des Niedersächsischen Leichtathletikverbandes erhielten Gertrud Witt, Christiane Pölking, Eckhard Witt und Manfred Pölking. Die Silberne Ehrennadel des Deutschen Leichtathletikverbandes (DLV) gab es für Karl-Ludwig Rittel und Jürgen Carow. Die DLV-Ehrennadel in Gold bekam Helmut Daginnus.

Für ihre sportlichen Leistungen wurden ausgezeichnet: Arne Achmus, Torben Clemens Westphal, Fabian Kuhfeld, Jan Lippert, Nico Hesse, Sophie-Marie Kohlhase, Daniel Eskes, Annika Iselhorst, Katharina Rolle (alle Delmenhorster TB), Janina Meyer (LC 93 Delmenhorst), Ulrich Garde, Karen de Groot, Johanna Stuthoff, Fabian Goedecke, Sophie Adermann, Silvia Braunisch, Daniel Biener, Thomas Meyer, Patrick Himmelskamp (alle LGG Ganderkesee) sowie Kurt Riep und Timon Vietor (beide TV Hude).

Keine Veränderungen gab es bei den Vorstandswahlen. In ihren Ämtern bestätigt wurden Wolfgang Budde (Vorsitzender und Kampfrichterwart), Ulrich Garde (stv. Vorsitzender), Anke Iben (Kassenwartin), Richard Schmid (Wettkampfwart und Statistikwart), Bernd Logemann (Seniorenwart) und Christiane Pölking (Schriftführerin). Vakant ist neben dem Sportwart auch der Posten des Jugendwartes (bisher Schmid).

Eine angenehme Aufgabe war für den Vorstand der Tagesordnungspunkt der Ehrungen. „Diese wurden diesmal noch getrennt nach den Ehrungskriterien der beiden Altkreise durchgeführt, da die neue gemeinsame Ehrungsordnung erst seit dem 1. Januar dieses Jahres in Kraft ist“, erklärte Budde. Bei den sportlichen Leistungen ragten besonders Arne Achmus (800 m) und Torben Clemens Westphal (Speerwurf) vom Delmenhorster TV heraus, die unter anderem bei der Deutschen Meisterschaft in der Altersklasse U 20 jeweils einen vier Platz vorweisen konnten.

Außerdem durfte Budde im Namen des Deutschen Leichtathletikverbandes (DLV) die Ehrennadel in Gold an Helmut Daginnus überreichen. Der Delmenhorster ist seit 1989 als ausgebildeter Kampfrichter aktiv, vorrangig im Hochsprung. „Bis heute ist Helmut dabei – ein Anruf bei ihm, und er ist da“, lobte der Kreisvorsitzende.

Michael Hiller Lokalsportredaktion / Redaktion Wildeshausen
Rufen Sie mich an:
04431 9988 2710
Meine Themen: Verpassen Sie keine für Sie wichtige Meldung mehr!

So erstellen Sie sich Ihre persönliche Nachrichtenseite:

  1. Registrieren Sie sich auf NWZonline bzw. melden Sie sich an, wenn Sie schon einen Zugang haben.
  2. Unter jedem Artikel finden Sie ausgewählte Themen, denen Sie folgen können.
  3. Per Klick aktivieren Sie ein Thema, die Auswahl färbt sich blau. Sie können es jederzeit auch wieder per Klick deaktivieren.
  4. Nun finden Sie auf Ihrer persönlichen Übersichtsseite alle passenden Artikel zu Ihrer Auswahl.

Ihre Meinung über 

Hinweis: Unsere Kommentarfunktion nutzt das Plug-In „DISQUS“ vom Betreiber DISQUS Inc., 717 Market St., San Francisco, CA 94103, USA, die für die Verarbeitung der Kommentare verantwortlich sind. Wir greifen nur bei Nutzerbeschwerden über Verstöße der Netiquette in den Dialog ein, können aber keine personenbezogenen Informationen des Nutzers einsehen oder verarbeiten.